Bio Menace (Apogee Software) Freeware

News zum DOS-Forum und zur DOS-Szene

Bio Menace (Apogee Software) Freeware

Beitragvon bttr » Do 13. Apr 2006, 19:43

Schon seit dem 23. Dezember 2005 gibt's das Jump'n'Run mit Commander Keen-Grafik kostenlos bei 3D Realms zum Download: http://www.3drealms.com/menace/
bttr
 

Beitragvon CptKlotz » Do 13. Apr 2006, 23:45

Danke für den Hinweis...

Das Spiel macht keinen schlechten Eindruck. Ladescreen und Hauptmenü sind in der Tat Commander-Keen-Stil, ebenso die Online-Hilfe und die "Scorebox".

Im Gegensatz zu Keen ist das Spiel allerdings nicht so sehr für Kinder geeignet. Für ein Jump'n'Run ist das Brutalitäts-Level schon recht hoch.

Naja, ok... in Amiland läßt man sowas wahrscheinlich Sechsjährige spielen. Gewalt wird da ja eher unkritisch gesehen... aber wehe man sieht mal eine nackte Frau... *huch*

Gruß,
Stephan
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 3002
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Beitragvon bttr » So 16. Apr 2006, 10:53

Naja, da steht ja auch "Developed using a game engine developed by Id Software". Und die haben nun mal Commander Keen gemacht. 8)
bttr
 

Beitragvon commanderkeen » Mo 4. Feb 2008, 09:43

Wirklich ein guter Tip! Hab mir das Spiel jetzt auch geholt. Als alter Commander Keen Spieler! :-D
MS DOS Spiele Sammlerin
Benutzeravatar
commanderkeen
617K-Frei-Haber
 
Beiträge: 349
Registriert: Di 14. Nov 2006, 19:51
Wohnort: Unterfranken

Re: Bio Menace (Apogee Software) Freeware

Beitragvon wobo » Mo 1. Nov 2010, 22:11

Wollte nur mitteilen, dass ich Bio Menace gerade spiele. Bin gerade in Teil 2, dort 7. Level.

Was mich am Game fasziniert:

- die angenehme, teils witzige Adlib-Musik,
- die Tatsache, dass Grafiken, Game-Programmierung (ohne Scroll-Engine) und Level-Design von einer einzigen Person gemacht wurden,
- die für typische EGA-Rechner eigentlich viel zu grossen Grafiken (d.h. ich kann nicht glauben, dass das Game auf einem typischen EGA-Rechner mit 286-8 Mhz flüssig läuft),
- die Tatsache, dass die Scroll-Engine die von Commander Keen 4-6 ist. Diese verwendet übrigens Triple-Buffering, was ich zuvor noch von keinem anderen Game gehört habe.

Kurzum, das Game macht mir wesentlich mehr Spass als ich zuvor erwartet habe.

wobo
wobo
DOS-Guru
 
Beiträge: 555
Registriert: So 17. Okt 2010, 13:40

Re: Bio Menace (Apogee Software) Freeware

Beitragvon kpanic » Di 2. Nov 2010, 00:13

Hehe, das Spiel hatte ich damals schon, direkt als es rausgekommen ist... Und ich habe es geliebt...
Und aus meiner Erfahrung von damals darf ich euch folgende Tips geben, falls ihr Snake Logan auf einem "richtigen" DOS-Rechner durch seine Abenteuer steuern wollt:

1. Läuft nicht mit EMM386.EXE von Novell DOS 7. Da DR/Caldera-Open-DOS ja den gleichen Ursprung hat, wird das Problem dort vermutlich genauso auftreten. Ich hatte damals einfach die Microsoft EMM386.EXE aus dem Windows-Verzeichnis genommen, mit der ging es.
2. Läuft unter MS-DOS 6.xx nicht mit dem HIGHSCAN Parameter der EMM386.EXE. Der Effekt ist der selbe wie oben:
Das Spiel funktioniert einwandfrei, aber sobald man den ersten Schuss auf einen Gegner abgibt friert der Rechner ein.
Also einfach den HIGHSCAN-Parameter weglassen oder gleich die ganze EMM386.EXE (z.B. per Bootdiskette)

Anekdote: Ich hatte ewige Zeiten die Hintergrundmusik aus E3L5 ("Goliath!") als Klingelton und Weckton auf dem Handy :D
Benutzeravatar
kpanic
EDLIN-Benutzer
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 27. Sep 2010, 10:07
Wohnort: Süd-Südbaden

Re: Bio Menace (Apogee Software) Freeware

Beitragvon CptKlotz » Di 2. Nov 2010, 00:31

He, interessant...

Daß HIGHSCAN nicht unbedingt für die Stabilität förderlich sein soll, wußte ich ja, hatte aber kein konkretes Beispiel, wo man das sieht. Das muß ich mal auf meinen Kisten testen - wobei ich befürchte, daß das wieder ein typisches "AHMAZ"-Problem ist - "Alles Hängt Mit Allem Zusammen". Es muß also nicht sein, daß der Fehler auf jeder Kiste auftritt :-)


Das Spiel an sich finde ich ganz witzig, aber auch ein bißchen frustrierend, weil man nicht wie bei Keen an jeder Stelle speichern kann und die Levels recht groß sind. Aber ich bin auch leicht frustriert :-)

Generell sieht man aber die Vorliebe, die Apogee für blutige Jump'n'Runs hatte... Monster Bash, Bio Menace, Realms of Chaos - überall fliegen die Fetzen. Wann werden endlich die Killer-Jump'n'Runs gestoppt? :-)
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 3002
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Re: Bio Menace (Apogee Software) Freeware

Beitragvon wobo » Di 2. Nov 2010, 21:30

@kpanic: Geiler Klingelton
@cptKlotz,kpanic,....:

Insbesondere jetzt im 2. Teil komme ich auch schon zäher voran. Teilweise ist es schon frustrierend, dass der Hero recht ungenau springt und landet und nicht wie Keen sich festklammern und hochziehen kann. Letzteres vermisse ich echt. Frustrierend sind auch manche Level, bei denen Bodenelemente nach einmal Auftreten abstürzen. Stirbt man dann und muss nochmal von vorn beginnen, kann man das Level nicht mehr beenden, egal wieviele Leben man noch hat.

In den Situationen hat mir einfach immer der (imho) super-coole AdLib-Sound weitergeholfen, d.h. ich habe dann das Level immer und immer wieder probiert, nur um den Sound noch Mal zu hören. Irgendwie habe ich dann nebenbei auch diese Level geschafft. An manchen Tagen (ich spiele ohnehin nur im 2-Wochen-Takt) habe ich nur ein einziges Level geschafft (manchmal auch gar keins - könnte natürlich auch an fehlenden Gaming-Skills liegen).

Faszinierend finde ich auch weiterhin die Grafiken. Zum einen ist es sauschwer mit diesen 16 fixen CGA - Farben ansprechende Grafiken hinzubekommen. Gerade bei dem Game bin ich oft erstaunt, was für mutige Grafiken der Programmierer (ja, der Programmierer) hinbekommen hat und was für Ideen er hatte, irgendetwas mit nur 2 Farben zu zeichnen. Zum anderen bin ich überzeugt, dass der Programmierer die Keen4-Engine von ID-Software mißverstanden hat. Diese Engine ist (imho) darauf ausgelegt, auf äußerst schwachbrüstigen Rechnern (wohl 286-6 Mhz) hardware-nah ein sauberes EGA-Scrolling hinzubekommen, ohne dass allzu viel in den Videospeicher einkopiert werden muss. Bei BioMenace sind aber so viele Vordergrundobjekte vorhanden, dass man den Bildschirm bald über CopyPut aufbauen könnte. Die komplizierte Keen4-Enginge brauchte man dann fast gar nicht.

Irgendwie habe ich beim Spielen die ganze Zeit das Gefühl, der Macher - der zuvor jahrelang nur Datenbanken programmiert hatte - hatte einfach "Bock" auf sein Game!

wobo

Hier ist übrigens noch so eine Art Interview mit dem Macher von BioMenace:

http://www.3drealms.com/news/2006/01/th ... orwoo.html
wobo
DOS-Guru
 
Beiträge: 555
Registriert: So 17. Okt 2010, 13:40

Re: Bio Menace (Apogee Software) Freeware

Beitragvon DOSferatu » Do 4. Nov 2010, 08:57

wobo hat geschrieben:Wollte nur mitteilen, dass ich Bio Menace gerade spiele. [...]
- die Tatsache, dass die Scroll-Engine die von Commander Keen 4-6 ist. Diese verwendet übrigens Triple-Buffering, was ich zuvor noch von keinem anderen Game gehört habe.


Xpyderz verwendet übrigens "Quadruple Buffering". Nicht, weils nötig wäre, sondern weil die 256kB VGA RAM sowieso da sind (und nur 64kB pro Screen gebraucht werden)...
DOSferatu
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1095
Registriert: Di 25. Sep 2007, 11:05

Re: Bio Menace (Apogee Software) Freeware

Beitragvon wobo » Sa 6. Nov 2010, 12:46

Kurzes Update:

Teil 2 ist geschafft. Der üble Enforcer und sein finsteres Labor sind platt. Jetzt geht es dem Ober-Schurken Master Cain an den Kragen, das kann ich Euch versprechen.


DOSferatu hat geschrieben:
[...]
Xpyderz verwendet übrigens "Quadruple Buffering". Nicht, weils nötig wäre, sondern weil die 256kB VGA RAM sowieso da sind (und nur 64kB pro Screen gebraucht werden)...


Ok. Überzeugt, ich downloade Xpyderz. Läuft es auch auf meinem 386sx16 ;-) ? Oder nehm´ich besser den 486dx40vl?

Nachtrag: Ich nehm den 486dx40vl ... uuups: ich nehm' den p75!

Mit dem p75 (der leider immer Macken hat und nach 10 Min. ausgeht) flutscht Dein Game ganz schön und ordentlich: Kompliment! Ich werde Mal was dazu unter Deiner Vorstellung schreiben, wenn ich darf ...


wobo
wobo
DOS-Guru
 
Beiträge: 555
Registriert: So 17. Okt 2010, 13:40

Re: Bio Menace (Apogee Software) Freeware

Beitragvon wobo » Sa 20. Nov 2010, 19:15

So noch 'n letzter Nachtrag: Master Cain und seine Schergen sind platt. Die Welt ist geretttet.

Zum Schluß hat mich die ungenaue Steuerung allerdings sehr aufgeregt. Da hat mich echt nur noch die Tatsache weiterspielen lassen, dass noch 2 Level zu spielen waren. Gutes Game, trotzdem.

wobo
wobo
DOS-Guru
 
Beiträge: 555
Registriert: So 17. Okt 2010, 13:40


Zurück zu Ankündigungen und Neuigkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast