Neuer User: Dosenware

Stellt Euch der DOS-Forum Community vor!
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3694
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Neuer User: Dosenware

Beitragvon Dosenware » Mi 24. Mai 2006, 21:49

Gruß,

mein Einstieg ins Computerleben begann nach der Wende mit dem 80286 Firmennotebook meiner Mutter - welcher dann herhalten musste um das Killerspiel "Gorilla.bas" zu Zocken.

Spaeter waren meine Eltern so nett mir einen Eigenen Computer zu kaufen, einen von Highscreen mit folgenden Innerreien:

Sockel 3 Vesa Local Bus Mainboard mit SIS Chipsatz
Am80486DX80
4MB FP-Ram (waren 4 30Pol. 1MB Riegel auf einem 30->72Pol Adapter) - spaeter auf 8MB ausgebaut
Cirrus Logic VLB Grafikkarte mit 1MB Videospeicher
320MB Festplatte von Seagate <- gibts heute noch, schafft 650kB/s
Diskettenlaufwerk
15" Monitor von Tatung <- gibts heute noch, schafft 800x600 Pixel mit etwas basteln bei 70Hz - bei 43Hz Interleaced schfft er 1024x768 Pixel
Epson Stylus 300 ECP <- gibts heute noch, sollte ich wohl mal wieder zusammenbauen
Desktopgehaeuse, der alten Art: Ein Safe <- gibts, auf ATX umgedrehmelt, heute noch

Der Rechner wurde Spaeter erweitert mit:
8MB Ram
Ess Audiodrive ES1868 Soundkarte <- gibts heute noch
4x CDRom <- gibts heute noch, schafft 606kB/s und liest fasst jede CDRom

Der Rechner war natuerlich in der ersten Woche 4mal platt, musste ja alles erstmal ausprobieren. "Format C:? Klingt Interessant." :D
Mit Simcity2000 bin ich dann unter die Speicheroptimierer gegangen...
Der hielt dann ein paar Jahre, und wurde aufgrund eines Defekts durch ein P166MMX auf einem Tyan Tomcat 4 Single ersetzt (und das Gehaeuse, aufgrund der Ausmaße des Boards, mit Hammer, Meisel und brachialer Gewalt das erste Mal modifiziert) - damit kam dann auch der Wechsel auf Win95.
Mit dem spaeteren Wechsel auf Win98SE kam dann auch der langsame Abschied fuer DOS (es war natuerlich ordentlich Konfiguriert, wurde nur nicht mehr genutzt), der dann mit XP besiegelt wurde.

Anfang dieses Jahres wollte ich mir eine kleine Daddeldose zusammenbauen - das ganze ist natuerlich zum Großprojekt ausgeartet.
Aktuell kann ich mit dem Rechner unter Dos TV schauen (musste 2 Wochen nach dem Programm suchen!), surfen, zocken sowieso, Videos und MP3s abspielen, habe Word 5.5 und Netzwerk.

Der Rechner besteht aus folgenden Komponenten:

AMD K6II/500 (wer einen K6 III hat und ihn nicht mehr braucht... ;) )
Soltek SL-56H1 Mainboard <- 1MB L2 Cache, Southbridge vom KT133 (Sockel A Chipsatz) - das regelt :-D
Matrox Millenium 4MB <- suche zur Zeit eine Riva TNT AGP, damit ich einen PCI Steckplatz frei bekomme
3DFX Vodoo2 12MB - unter Dos keine Treiber, da keines meiner Spiele die Karte unterstuetzt
Realtek 8139C 100Mbit Netzwerkkarte
Miro Video PCTV SE (entspricht einer PCTV Rave mit Bt848)
ESS Audiodrive ES1868 <- aus meinem ersten Rechner
256MB SDRam
320 MB Seagate HDD <- aus meinem ersten Rechner
600 MB Seagate HDD
6,4Gb Fujitsu MPC3064 HDD <- meine 2. Festplatte
52X CDRom
4xCDRom Laufwerk <- aus meinem ersten Rechner, haengt an der Soundkarte und verwirrt die meisten CDRomtreiber
Diskettenlaufwerk
Irgendein Midi-Tower Gehaeuse

Das ganze haengt momentan an einem KVM (wovon ich wegen der vorherinstallierten S3Virge 3 Stueck ausprobieren musste um einen zu finden, der mit den Rechnern klarkommt) zusammen mit meinem Hauptrechner (XP2500+@3200+, 1GB Ram, 120+160GB HDD, Radeon X850 Pro) an einem 17" TFT, einer Cherry Tastatur und meiner ersten Optischen Maus (Drittes Kabel, zweite Diode) einer Boeder 67414.

Im Moment aergere ich mich mit dem Dosennetzwerk rum. Verflucht hocher Speicherverbrauch, ohne Share schaffe ich es auf 586kB freien Konventionellen Speicher, bei Zugriff auf die Freigaben anderer Rechner (ohne sind 600Kb).

Code: Alles auswählen

Module, die den Speicher unterhalb 1 MB verwenden:

 Name Insgesamt = Konventioneller + Hoher Speicher
 -------- ---------------- ---------------- ---------------
 MSDOS 9,789 (10K) 9,789 (10K) 0 (0K)
 HIMEM 1,120 (1K) 1,120 (1K) 0 (0K)
 EMM386 5,488 (5K) 5,488 (5K) 0 (0K)
 COMMAND 272 (0K) 272 (0K) 0 (0K)
 TINYRFC 18,240 (18K) 18,240 (18K) 0 (0K)
 NMTSR 6,160 (6K) 6,160 (6K) 0 (0K)
 BASIC 13,696 (13K) 13,696 (13K) 0 (0K)
 DOSMAX 256 (0K) 0 (0K) 256 (0K)
 FILES 1,504 (1K) 0 (0K) 1,504 (1K)
 FCBS 272 (0K) 0 (0K) 272 (0K)
 WKBUFFER 528 (1K) 0 (0K) 528 (1K)
 LASTDRIV 2,224 (2K) 0 (0K) 2,224 (2K)
 STACKS 6,896 (7K) 0 (0K) 6,896 (7K)
 INSTALL 160 (0K) 0 (0K) 160 (0K)
 TCPDRV 1,328 (1K) 0 (0K) 1,328 (1K)
 NEMM 672 (1K) 0 (0K) 672 (1K)
 I_CACHE 34,096 (33K) 0 (0K) 34,096 (33K)
 COMMAND 3,808 (4K) 0 (0K) 3,808 (4K)
 CTMOUSE 3,328 (3K) 0 (0K) 3,328 (3K)
 DOSKEY 4,144 (4K) 0 (0K) 4,144 (4K)
 KEYB 416 (0K) 0 (0K) 416 (0K)
 SETVER 416 (0K) 0 (0K) 416 (0K)
 VIDE-CDD 5,024 (5K) 0 (0K) 5,024 (5K)
 IFSHLP 3,872 (4K) 0 (0K) 3,872 (4K)
 ANSI 4,304 (4K) 0 (0K) 4,304 (4K)
 PROTMAN 400 (0K) 0 (0K) 400 (0K)
 RTSND 41,376 (40K) 0 (0K) 41,376 (40K)
 TCPTSR 76,784 (75K) 0 (0K) 76,784 (75K)
 MSCDEX 26,112 (26K) 0 (0K) 26,112 (26K)
 Frei 606,320 (592K) 600,400 (586K) 5,920 (6K)

Speicher-Zusammenfassung:

 Speichertyp Insgesamt = Verwendet + Frei
 ----------------- --------- --------- ---------
 Konventioneller 655,360 54,960 600,400
 Hoher 223,840 217,920 5,920
 Reserviert 0 0 0
 Erweiterung (XMS) 69,714,336 2,606,496 67,107,840
 ----------------- --------- --------- ---------
 Insg. Speicher 70,593,536 2,879,376 67,714,160

 Insg. unter 1 MB 879,200 272,880 606,320

 Maximale Gr”áe fr ausfhrbares Programm 599,440 (585K)
 Gr”áter freier Block im hohen Speicherblock 4,848 (5K)
 MS-DOS ist resident im oberen Speicherbereich (High Memory Area).


hier sieht man uebrigens auch recht schoen, wie das Mem von Dos6.22 auf mehr als 64MB Ram reagiert -> es Zeigt als Gesamtspeicher 64MB+den verbrauchten Speicher an ;-).
Zuletzt geändert von Dosenware am Mi 24. Mai 2006, 23:56, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
CptKlotz
Admin a.D.
Beiträge: 2960
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten
Kontaktdaten:

Beitragvon CptKlotz » Mi 24. Mai 2006, 22:12

Na dann... Herzlich willkommen im Forum! (Ist ja heute mal richtig was los hier :-)


Der Rechner war natuerlich in der ersten Woche 4mal platt, musste ja alles erstmal ausprobieren. "Format C:? Klingt Interessant." :D


Meine größte Dummheit war, am Rechner vom Nachbarn einfach mal irgendein "Shadow RAM" im BIOS zu deaktivieren (ich dachte, damit würde mehr konventioneller Speicher frei :-) ), nur um dann zu sehen, daß der Rechner nicht mehr bootet. Wie man die BIOS-Einstellungen löscht, wußte ich damals nicht... Peinlich, aber die Botschaft war deutlich - "Fummle nicht an Dingen rum, von denen Du nicht weiß, was sie tun" :-)

Die Forenkiddies von heute würden zu so einem Thema erstmal vier dumme Threads erstellen und rumlamentieren, bevor sie einsehen, daß sie das Problem durch ihren eigenen Spieltrieb verursacht haben :-)

AMD K6II/500 (wer einen K6 III hat und ihn nicht mehr braucht... Wink )


Bist Du sicher, daß Du für eine DOS-Kiste derart viel Power brauchst? Für viele DOS-Spiele ist die Kiste wohl eher jetzt schon zu schnell (Thema Turbo-Pascal-Delay-Bug)...

Das ganze haengt momentan an einem KVM (wovon ich wegen der vorherinstallierten S3Virge 3 Stueck ausprobieren musste


Wenn das Problem ist, daß die DOS-Kiste nur schwarzweiße Grafik anzeigt, kann es helfen, den KVM-Switch auf die DOS-Kiste zu stellen, bevor man diese bootet. Zumindest meine Elsa Winner T2D mag es nicht, wenn ich boote, ohne daß der Rechner am KVM-Switch aktiv ist. Ich bekomme dann unter VGA nur ein Schwarzweiß-Bild

Gruß,
Stephan
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3694
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Beitragvon Dosenware » Mi 24. Mai 2006, 22:31

Original von Silver_Scale
Der Rechner war natuerlich in der ersten Woche 4mal platt, musste ja alles erstmal ausprobieren. "Format C:? Klingt Interessant." :D


Meine größte Dummheit war...


Dazu habe ich noch eine kleine Anektode:
Der EDV-Chef der Firma, in der meine Mutter seinerzeit gearbeitet hat, war so nett mir den Rechner immer wieder gangbar zu machen, doch eines Tages bekam ich einen Anruf:

Mutter: Dein Diskettenlaufwerk ist Defekt.
Ich: ...wie? Defekt?
Mutter: Die Diskette geht nicht rein.
Ich: *langes Schweigen* Oeoeoeoehhhhhm....umdrehen?
Hintergrund: vielstimmiges "AAAHHH"

Hintergrund der Geschichte: Er hat meinen Desktop wie einen Tower aufgestellt gehabt, wodurch die Diskette mit dem Label nach unten eingelegt werden musste... :-D

Bist Du sicher, daß Du für eine DOS-Kiste derart viel Power brauchst?


Jupp, DIVX braucht Rechenleistung, ausserdem ist dort auch XP mit drauf und es ist geplant, nach einer groeßeren Festplatte (Raid?), eine DOS/W95/XP (evtl. auch noch NT4) Mischinstallation dort raufzubuegeln. (DOS wegen ...DOS+Win311, W95 wegen Nostalgie und Vodoo2, XP fuer Versuche mit SQL/HTML/PHP)

Fuer Pascal (bastel ich ab und an noch mit) habe ich den Patch (in die Entwicklungsumgebung integriert), ausserdem gibts Slowdown und EatXMS.

Wenn das Problem ist, daß die DOS-Kiste nur schwarzweiße Grafik anzeigt...


Nein, die Virge hat nur ein Schwaches Bildsignal, KVM1 konnte dieses nicht richtig durchschleifen (Monitor ging an, aus, an, aus, an... oder auch einfach nur aus), KVM2 hat zu viel Strom aus den PS2 Ports gezogen und beide Rechner abstuerzen lassen (ausserdem war das Bild verrauscht), KVM3 hat unter bestimmten Umstaenden Probleme das Bild der S3Virge durchzuschleifen - laesst sich aber ueber die Bildwiederholrate in den Griff bekommen.

War letzlich der Grund fuer die Matrox - die haben seit jeher ein gutes Bildsignal.
bttr

Beitragvon bttr » Do 25. Mai 2006, 11:01

Hehe, endlich mal ein Pascal-Programmierer und Matrox-Liebhaber. :-D Leider machen die Matrox bei Commander Keen Probleme beim Scrollen. :-( Sind wohl nicht ganz EGA-kompatibel.

@Silver_Scale

Wenn man auch selbst Programme (z.B. Ghostscript) entwickelt, macht es schon einen Unterschied, ob der Compiler auf einem Pentium mit 200 MHz oder einem K6-2 mit 550 MHz läuft.

Ich möchte mein ASUS P5A mit o.g. CPU nicht missen. Geht ab wie 'ne Rakete. :mrgreen: Und für gaanz alte Sachen, hab' ich ja noch langsamere Hardware herumstehen. ;-)
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3694
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Beitragvon Dosenware » Do 25. Mai 2006, 11:19

bttr hat geschrieben:Hehe, endlich mal ein Pascal-Programmierer


naja, Programmierer wuerde ich mich nicht nennen, dazu fehlt mir der Anreiz d.h. ich weiß nicht was ich basteln soll...

das groeßte, was ich mal gebastelt habe, war ein Emulator fuer den Schulcomputer "Midicom", auf dem wir in der Berufsausbildung ein wenig mit Assembler gebastelt haben. Das ist allerdings ein "gewachsenes" Projekt - d.h. nichteinmal der Compiler hat noch den Durchblick...

EDIT:
Ansonsten bastel ich nur noch kleinkram, den ich anders nicht hinbekomme, z.b. fuer die Dosprogramme einen kleinen 7 Zeiler damit ich Automatisch in das Programmverzeichnis springen, das Programm ausfuehren und wieder ins uerspruengliche Verzeichnis zurueckspringen kann...

die Bats sehen dann ungefaehr so aus:

Code: Alles auswählen

@ECHO OFF
ECHO @ECHO OFF > C:\DOS\PROGRAMM\HELP\CURDIR.BAT
ECHO @ECHO OFF > C:\DOS\PROGRAMM\HELP\CURDIR2.BAT
C:\DOS\PROGRAMM\HELP\GETDIR.EXE >> C:\DOS\PROGRAMM\HELP\CURDIR.BAT
C:
C:\DOS\PROGRAMM\HELP\GETDIR.EXE >> C:\DOS\PROGRAMM\HELP\CURDIR2.BAT
C:\AUTORUN\XMSDSK\XMSDSK.EXE /y z: 30000
LOADHIGH C:\AUTORUN\REALPAKT\RTSPKT.COM 0x60
CD C:\DOS\PROGRAMM\A190J
SET ARACHNETEMP=Z:
CALL C:\DOS\PROGRAMM\A190J\ARACHNE.BAT %1 %2 %3 %4 %5 %6 %7 %8 %9
SET ARACHNETEMP=
C:\AUTORUN\REALPAKT\RTSPKT.COM -u
C:\AUTORUN\XMSDSK\XMSDSK.EXE /y /u
CALL C:\DOS\PROGRAMM\HELP\CURDIR2.BAT
CALL C:\DOS\PROGRAMM\HELP\CURDIR.BAT
CALL C:\DOS\PROGRAMM\HH.BAT


getdir gibt das aktuelle verzeichnis aus, und hh.bat ist lediglich "Mode Con: Cols=80"
wobo
DOS-Guru
Beiträge: 600
Registriert: So 17. Okt 2010, 14:40

Re:

Beitragvon wobo » Sa 18. Dez 2010, 22:04

Dosenware hat geschrieben:
Fuer Pascal (bastel ich ab und an noch mit) habe ich den Patch (in die Entwicklungsumgebung integriert), ausserdem gibts Slowdown und EatXMS.



Ist zwar schon ein Uralt-Zitat, aber für die IDE gibt's auch einen Patch? Mir waren bisher nur die turbo.tpl-Patches bekannt.

Nachtrag: Habe soeben Google befragt. Lediglich der engl. Wikipedia-Artikel beschreibt einen IDE-Patch. Der dortige Link geht allerdings ins Nirvana. Du hast nicht zufällig noch einen Link hierzu? Wenn nicht, auch nicht so wild. Ich denke nicht, dass ich TP mal an einem P200+ betreiben werde. Für mein PC-Know-How langt ja ein 386sx. Wenn ich irgendwann mal richtig gut sein werde, nehme ich nen 486er. Bis zum P200 habe ich also noch ein paar Jahrzehnte Puffer...
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3694
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Re: Neuer User: Dosenware

Beitragvon Dosenware » So 19. Dez 2010, 01:59

bulb Name=Passwort
BTW. 2004? gabs den Patch noch auf der Homepage von Borland, wenn man etwas gesucht hat

PS. ich habe BP, k.A. ob der Patch auch mit TP funktioniert.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste