Scenic Pro C6 Aufbau und Crystal CS4236B-JQ

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1878
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Scenic Pro C6 Aufbau und Crystal CS4236B-JQ

Beitragvon FGB » Mi 21. Okt 2015, 14:09

drzeissler hat geschrieben:Allerdings ist ein Celeron SEPP und das ist Müll.


matze hat schon beschrieben, wie das löchrige PCB genutzt werden kann. Noch besser ist für SLOT-Board Fans wohl nur nen Slotket-Adapter, der ordentlich im Slot sitzt.

Meine Celerons sind für gewöhnlich PPGA und nicht SEPP, also super easy zu handeln.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3152
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Scenic Pro C6 Aufbau und Crystal CS4236B-JQ

Beitragvon drzeissler » Mi 21. Okt 2015, 14:14

Ja, in der Tat nicht die schlechteste Idee, habe ich auch da und so komme ich statt bis 433 (Slot) auf 533 (S370).
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3152
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Scenic Pro C6 Aufbau und Crystal CS4236B-JQ

Beitragvon drzeissler » Mi 21. Okt 2015, 16:08

Hier sieht man das Teil von innen:
http://www.vogons.org/viewtopic.php?f=46&t=43575

Mein Problem:
Ein Lüfteranschluß, derzeit genutzt für die zwei leisen Kühler,
sonst kein Kühler/Lüfter im Betrieb. Was also tun, wenn eine
aktiv gekühlte CPU dazu kommt?

Bisher kein Problem, der massive passive Kühlkörper für den PII-333
reicht locker aus, zumal er noch etwas Wind von den zwei Lüftern
für die AGP/PCI/ISA-Slots bekommt.

Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7838
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Scenic Pro C6 Aufbau und Crystal CS4236B-JQ

Beitragvon matze79 » Do 22. Okt 2015, 15:19

Solche Kühler gab es auch fertig zu kaufen für Celerons.
Gabs auch für PII, musste man allerdings das Gehäuse entfernen.
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3152
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Scenic Pro C6 Aufbau und Crystal CS4236B-JQ

Beitragvon drzeissler » Do 22. Okt 2015, 20:33

ob man da noch rankommt...es ist echt schwer im internet infos zu den rechnern/software vor 2000 zu erhalten.
der ganze PI-PII kram ist irgendwie unauffindbar.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3152
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Scenic Pro C6 Aufbau und Crystal CS4236B-JQ

Beitragvon drzeissler » Fr 22. Jan 2016, 00:20

jedcooper hat geschrieben:Möchte mir einen Scenic Pro C6 aufbauen und möchte mal Eure Meinungen hören.

Momentan sind 128 MB und ein Celeron 333 verbaut.
Ggf. möchte ich aufrüsten auf Pentium II 333, der sollte dann die V2 noch etwas besser ausreizen. Auf 384 MB RAM könnte ich auch gehen. Sind die Geschwindigkeitsunterschiede Celeron ./. P2 sehr deutlich?
Es sollen DOS (MS-DOS 6.22, aber auch ggf. mal was neues) mit Win3.x und Win98SE drauf.

Sound:
Auf dem D1026 Board ist eine Crystal CS4236B-JQ onboard.
Sie soll SB Pro 2 und OPL3 kompatibel sein.
Nehme ich dafür Creative SB Pro Treiber? Oder welche Treiber nehme ich für o.g. OSe von Crystal?

Taugt die "Karte" für DOS oder sollte ich besser eine dedizierte SB einbauen?

Mir gehen allerdings gerade die Original OPL (SB Pro) aus :-/
Abschaltbar (zur Resourcenfreigabe) ist diese Soundkarte wohl nicht?
Alternativ hätte ich rein für FM noch eine 8bit Adlib Clone (Rainbow Arts) liegen. Oder eine PAS16... und diverse PCI SB sind noch da.

Grafik:
Soweit ich weiss ist eine Matrox MGA-100 AGP mit 2 MB verbaut, die soll unter DOS auch Probleme machen? Da ich allerdings nur begrenzt Schnittstellen habe und LAN möchte ist die Frage, wie ich was verbaue.

Schnittstellen sind 2x PCI und 2x ISA, davon je eine shared. Also: 2 PCI + 1 ISA oder 1 PCI + 2 ISA.
Wünschenswert wäre eine Voodoo 2 einzubauen.

Möglichkeiten:
Voodoo 2 PCI, Etherlink III ISA, PAS16/Aztech ISA
Voodoo 2 PCI, 3com PCI, PAS16/Aztech ISA
Voodoo 2 PCI, S3 PCI, Etherlink III ISA
Voodoo 2 PCI, Soundblaster PCI, Etherlink III ISA
Voodoo 2 PCI, 3com PCI, Adlib Clone ISA
...


Wie ist denn eigentlich hier der Stand der Dinge?
Wird das Gerät produktiv eingesetzt?
Welche Config wird genutzt?

Gruß
Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3152
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Scenic Pro C6 Aufbau und Crystal CS4236B-JQ

Beitragvon drzeissler » Di 8. Nov 2016, 23:38

Hat noch irgendwer Fujitsu-Siemens Retro-Systeme am Start?
Ich wollte vielleicht auch noch mal mit dem C5,C6 experimentieren.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3152
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Scenic Pro C6 Aufbau und Crystal CS4236B-JQ

Beitragvon drzeissler » Fr 11. Nov 2016, 09:09

CS4236

Wie muss man dieses "Soundchip" unter Dos einsortieren?
Klang? Kompatibilität? Opl x?

Wäre nett, wenn ein Audiospezialist mal seine Meinung dazu sagt.

Danke
Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1878
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Scenic Pro C6 Aufbau und Crystal CS4236B-JQ

Beitragvon FGB » Fr 11. Nov 2016, 11:13

Der CS4236 kann folgendes:

- AdLib
- SoundBlaster
- SoundBlaster Pro
- Windows Sound System
- MPU-401 Interface (UART)

Wie die Karte klingt, hängt natürlich immer ein wenig von den restlichen Komponenten auf der Platine ab. Es gibt schlechter und besserklingende Karten mit diesem Chip. Aufgrund seiner All-In-One-Fähigkeiten wurde er von diversen Herstellern verbaut. Darunter sind Namenhafte wie Unbekannte.

Die SB-Pro Kompatibilität des Chips ist jedenfalls super, sehr unkompliziert und akkurat.
Der interne OPL3-Nachbau klingt anders als OPL3, aber auch recht gut (ist natürlich subjektiv). AdLib klingt nicht mehr so prall, für ganz alte Spiele würde ich die Karte daher nicht empfehlen.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3152
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Scenic Pro C6 Aufbau und Crystal CS4236B-JQ

Beitragvon drzeissler » Fr 11. Nov 2016, 11:32

Danke für Deine Einschätzung. Die ganz alten Titel werden mit den 300Mhz so ihre Probleme haben,
aber an sich ist die Idee gar nicht so schlecht. Ich könnte dann auf die AWE64 verzichten und
stattdessen eine echte MPU401 Karte einbauen (Midiquest), da ich davon ausgehe, dass das eine
bessere Lösung ist, als softmpu (emm-abhängig). Die GUS-Ace würde ich behalten.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3152
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Scenic Pro C6 Aufbau und Crystal CS4236B-JQ

Beitragvon drzeissler » Mo 20. Mär 2017, 14:25

@jedcooper

...und? Hast Du die Kiste noch in Betrieb?
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3152
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Scenic Pro C6 Aufbau und Crystal CS4236B-JQ

Beitragvon drzeissler » Di 17. Jul 2018, 23:08

So, hab mein D1026 rausgehauen und das hier eingebaut: ebay 332433253437
Das ist voll bestückt, also alles an Board!
Jetzt habe ich zumindest unter Dos und Win9x den Sound installiert.

Ich muss sagen, SBPro ist (bis auf Probleme bei Scene-Demos) excellent.
Unter Win95b habe ich Probleme mit DirectSound. Die durch DX61 installierten Treiber sorgten für "Dauerschuckauf", ich habe die normalen Treiber dann noch einmal "drüberinstalliert" und jetzt ist es OK. Weiterhin "Schuckauf" hat Quake2, da stimmt was nicht, das muss ich genauer prüfen, sonst soweit OK.

Jetzt werde ich in den ISA entweder eine Gus oder eine MPU401 intelligent Karte einbauen.
Ich denke die GUS (Ace) kann ich mir sparen. Die Onboard klingt digital genau so gut wie eine Gus.
FM ist ein kleiner Schwachpunkt. Es ist nicht schlecht, manche Sound klingen nicht perfekt aber ordentlich.

Ich baue auf jeden Fall eine Voodoo1 ein, dann habe ich noch 1xISA/1xPCI oder 1xISA oder 2/ISA frei.

Mal sehen was ich mache...

Jedcooper ist wohl weg, aber vielleicht schreibt FGB noch was :)

Treiber:
https://web.archive.org/web/20160317061 ... 00vbe.html
http://files.mpoli.fi/hardware/DISPLAY/MATROX/
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste