highscreen 386/16 ram aufrüstung

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
wollev45

Re: highscreen 386/16 ram aufrüstung

Beitragvon wollev45 » Mi 11. Jun 2014, 18:34

ich versteh diese Technik nicht...
versuche gerade im netz irgendwelche infos mit diesen registern zu finden, schwierig...

konnt´s ja nicht lassen und hab die kiste jetzt mal wieder zerlegt (langsam nervt es...)
wenn ich DIESEN Chip entferne Startet das System wieder.
GrößenänderungIMG_1286.JPG

Es funktioniert wirklich nur wenn in DIESEM STECKPLATZ kein Chip drin ist.
Selbstverständlich habe ich ausnahmslos ALLE chips in diesem Steckplatz gestestet.

weiter...

Es werden 512Kb ram angezeigt
GrößenänderungIMG_1290.JPG

hier auch...
GrößenänderungIMG_1287.JPG


gehe ich in´s Bios sehe ich das:
GrößenänderungIMG_1288.JPG

GrößenänderungIMG_1289.JPG


weiter im nächsten post...
wollev45

Re: highscreen 386/16 ram aufrüstung

Beitragvon wollev45 » Mi 11. Jun 2014, 18:36

Ich setze den chip ein und sehe das: (nichts, kein Piep kein Bild)
GrößenänderungIMG_1291.JPG
wollev45

Re: highscreen 386/16 ram aufrüstung

Beitragvon wollev45 » Mi 11. Jun 2014, 18:54

Jetzt mach ich den chip wieder raus, geh ins Bios und stelle die Markierte Stelle von 0 auf 1 um.
GrößenänderungIMG_1293.JPG


Nach dem Speichern der einstellungen und dem anschließendem einsetzten des Chips: black Screen, Lüfter laufen uns das wars.
Jetzt häng ich wieder und weis nimmer weiter, diesmal hilft aber kein ziehen eines Chips.

wieder tod das ding, hab langsam keine lust mehr... :-(
Paladin
DOS-Guru
Beiträge: 820
Registriert: Di 20. Aug 2013, 13:17

Re: highscreen 386/16 ram aufrüstung

Beitragvon Paladin » Mi 11. Jun 2014, 20:43

Vielleicht zu einfach,aber ist evtl einer der Ram Chips defekt?
wollev45

Re: highscreen 386/16 ram aufrüstung

Beitragvon wollev45 » Mi 11. Jun 2014, 20:45

das ist möglich und das schließe ich auch nicht aus, aber wie teste ich das ?

von dem mal abgesehen...
ich sitze jetzt über 6 stunden daran und bin nur noch frustriert.
als ich eben die preise für diese scheiß dil rams gesehen habe wurde mir schlecht.

bin mit meinem wissen am ende, alles andere ist spekulation, bringt nichts und geht vielleicht noch mehr kaputt.

sieht wohl so aus das ich das zeug in die tonne kloppe, so weit bin ich mittlerweile....
wenn jemand danach mal guggen möchte schicke ich ihm das mainboard gerne zu, ich jedenfalls bin nur frustriert und habe die faxen dicke !
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: highscreen 386/16 ram aufrüstung

Beitragvon FGB » Mi 11. Jun 2014, 21:36

Pass mal auf.. es schaut doch alles ganz gut aus. Wahrscheinlich ist der Käfer defekt.. ich kann dir umsonst einen funzenden schicken, kein Problem.
Aber nun zum eigentlichen Problem: Da in deinem Extrended CMOS Setup keine zusätzlichen Speicherregister gelistet sind (laut Screenshot), gehe ich fast davon aus, dass entgegen der Angaben, die von stason.org kopiert wurden, KEIN MISCHBETRIEB möglich ist.
D.h. du kommst mit Sipps auf Maximal 4MB, was für eine solche Maschine schon sehr ordentlich ist. Selbst 2MB sindvollkommen ausreichend, zumal du mit dem Chipsatz auch die UMBs (den sog. hohen Speicherbereich) nutzen kannst.

Meine Empfehlung: GÜNSTIG 2MB oder 4MB Sipp installieren oder etwas TEURER auf 2MB DIL aufrüsten. Die Welt kostet beides nicht, aber Sipps lassen sich sehr günstig selbst "herstellen".
Zuletzt geändert von FGB am Mi 11. Jun 2014, 21:51, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
wollev45

Re: highscreen 386/16 ram aufrüstung

Beitragvon wollev45 » Mi 11. Jun 2014, 21:41

Ich bekomme den rechner nur mit sipps nicht ans laufen, das habe ich auch schon probiert.
Da geht ohne dram gar nichts.
Habe alle käfer gezogen und das ding bleibt trotzdem tod.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: highscreen 386/16 ram aufrüstung

Beitragvon FGB » Mi 11. Jun 2014, 21:49

Ich sehe gerade, dass was du umgestellt hast ist nur der "Interleave Mode" des Speichers. Da würde ich erstmal gar nichts machen, außerdem braucht der Interleave Mode schnelleren Speicher als die 100ns Sipps (IIRC). Besinne dich erstmal auf die erste Spalte bei 6CH und setze die Bank 2/3 auf "ENABLE" = 10. Dort sind bei dir 00 eingestellt, die Bank ist also deaktiviert. Ist also kein Wunder, dass das System weniger Speicher anzeigt als du installiert hast.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
wollev45

Re: highscreen 386/16 ram aufrüstung

Beitragvon wollev45 » Mi 11. Jun 2014, 21:54

Ich besinne mich im moment darauf das der rechner überhaupt nochmal n bild bringt, das ding ist tod !
Bin vom bios weiter entfernt als die erde vom mond

Ich schick dir die gurke zu dann kannst du mal guggen, ich hab genug.
Von dem mal abgesehen ist das gelistete mainboard bei statson nicht 100% identisch mit meinem.
Der unbterschied sind die simm sockel welche das statson board hat.
Ich vermute das es sich bei meinem um ein oem brett von vobis handelt.
Könnte durchaus möglich sein das es da unterschiede gibt.

Ich probiere hier nicht weiter rum dafür kenn ich mich in der 386er region zu schlecht aus.
Ein pentium ist eines aber das hier sind mir unbekannte welten.
6 stunden ergebißlose testereien sprechen für sich.
Ich will das ding nicht himmeln !
Paladin
DOS-Guru
Beiträge: 820
Registriert: Di 20. Aug 2013, 13:17

Re: highscreen 386/16 ram aufrüstung

Beitragvon Paladin » Mi 11. Jun 2014, 23:43

Kommen meine Pms nicht an?
wollev45

Re: highscreen 386/16 ram aufrüstung

Beitragvon wollev45 » Do 12. Jun 2014, 06:21

Die sind beide angekommen !
Habe sie vorhin auch beantwortet.
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7858
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: highscreen 386/16 ram aufrüstung

Beitragvon matze79 » Do 12. Jun 2014, 10:15

Du gibst viel zu schnell auf, nehm erstmal die Battery runter, evtl ist ein Register Falsch gesetzt..
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
wollev45

Re: highscreen 386/16 ram aufrüstung

Beitragvon wollev45 » Do 12. Jun 2014, 10:34

Ich gebe nicht auf, ich höre nur auf bevor ich etwas kaputt mach.
Akku ist seit gestern abend draussen.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: highscreen 386/16 ram aufrüstung

Beitragvon FGB » Do 12. Jun 2014, 10:41

Ich habe nun nochmal alles genau durchgelesen.
Dass der Rechner 512KB zeigt und sich ggf. Bank 2/3 nicht aktivieren lässt (Dort wo bei Bank 3 der Käfer fehlt bzw. der Steckplatz defekt ist) ist logisch: Die vier Bänke sind jeweils 8-bittig und werden zu maximal 2 16-bittigen Bänken zusammengeschlossen (der 386SX hat wie der 286er ein 16-Bit breites Speicherinterface). Somit kann die Bank 3 (in der der Käfer fehlt) nicht mit Bank 2 zusammenlaufen, da die 16-bittige Bank 2/3 dann nicht komplett bestückt ist. Ergo klebst du bei den unbrauchbaren 512K der Bank 0/1.
Da du auch keinen Ersatzkäfer hast, kannst du nur Käfer aus einer anderen Bank mopsen, was dazu führt, dass dann diese Bank nicht mehr angesprochen werden kann. Das führt mich zu der Frage, wie du eigentlich festgestellt hast, dass der Rechner nur postet, wenn in exakt diesem einen Steckplatz kein Speicherkäfer sitzt?

Was passiert, wenn du den Käfer, der ursprünglich in diesem Steckplatz saß, in einen Steckplatz auf der Bank 0 steckst? Wenn der Rechner dann nach wie vor 512KB anzeigt, kannst du zumindest gewiß sein, dass der Käfer an sich funktioniert. Dann ist die Ursache vielleicht in einem defekten Steckplatz zu suchen, vielleicht ist es ein simples Kontaktproblem.

Dass die Sipps gar nicht gehen, ob mit gleichzeitig bestückten DIL-Speichern oder alleine, lässt zwei Schlüsse zu:

- Die Sipps sind inkompatibel oder schlicht zu langsam (100ns sind sehr langsam, gerade für ein Power Chipset wie den C&T Neat (Anekdote: Ich habe ein 286er Board, dass verlangt im Manual ausdrücklich nach 60ns (!!!) Rams für einen 0 Waitstatebetrieb im Interleave Mode)).

oder:

- Es muss ein Jumper umgesetzt werden, um die Sippbänke zu aktivieren.

Du könntest mal ein Bild aus der Vogelperspektive einstellen, dann können wir ja alle mal gemeinsam danach suchen.

Dass Board sieht wie du schon sagst nach einem Vobis OEM aus. Ich hatte gerade vor ein paar Wochen ein sehr ähnliches Board bei mir, allerdings ohne Sipp-Bänke. Von der Performance und Stabilität her war das Board tadellos, es ist von der PCB-Dicke sicher nicht das solideste gewesen, aber seis drum.
In deinem Fall ist es sehr fraglich, wie viel Zeit man da hineininvestieren möchte, wenn man wie du auf der Stelle tritt. Irgendwann hat man alles probiert und ist dann frustriert.
Du kannst mir das Ding natürlich zuschicken, aber ob sich das dann mit Rückporto für dich "lohnt" bleibt fraglich, ich kann dir überhaupt keine Erfolgsgarantie geben. Leider bin ich momentan auch zeitlich sehr ausgelastet, von daher kann ich zu einer "schnellen Lösung" nicht wirklich beitragen.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
wollev45

Re: highscreen 386/16 ram aufrüstung

Beitragvon wollev45 » Do 12. Jun 2014, 12:19

Wie das mit.den speicherbänken funktioniert ist mir prinzipiell klar.
Wenn da ein chip fehlt kann es nicht fhntionieren.
Auf die frage zurück zu kommen wie ich drauf gekommen bin ist einfach.

Nachdem ich das erste mal im bios etwas veränderte startete das system gar nicht mehr (siehe bilder)
Die idee war "etwas" am zustand des systems zu verändern um so dafür zu sorgen das es im bios "bemerkt" wird.
Ich habe den rechner also 39x ein und wieder ausgeschaltet !
Bei diesem einen steckplatz lief das system an und zeigte exact 512kb an.
Ich bin ins bios und habe das bios wieder den ursprungszustand eingestellt.
dann settings gespeichert und den fehlenden käfer eingesetzt.
Daraufhin habe ich den rechner wieder eingeschaltet...
er zeigte nur irgendetwas 860kb ram an.
ich drückte reset und seitdem ist das ding mausetod.
Einzig wenn ich auf beiden bänken jeweils einen käfer ziehe piept es 3x was heißt das did ersten 64kb nicht angesprochen werden (oder so ähnlich, hab das jetzt nicht im kopf)

Nebenbei möchte ich noch erwähnen das ich mit dem system eigentlich nur probleme in der stabilität habe.
Die kiste ist mir seit ich sie habe des öfteren abgeschmiert.
Bei jedem 2. Reset kommt eine keyboard fail meldung aber das keyboard geht problemlos.
ebenso ist bootet das system in unregelmäßigen nicht von diskette bzw. Festplatte.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste