Mehrere Soundkarten ... wie anschließen ???

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
CrazySheriff
DOS-Guru
Beiträge: 968
Registriert: Di 18. Jun 2013, 00:13
Wohnort: Im Postpaket

Re: Mehrere Soundkarten ... wie anschließen ???

Beitragvon CrazySheriff » Mo 16. Sep 2013, 08:49

Und nochmal danke, nun sind alle Zweifel beseitigt! :-)
"Schwierigkeiten lauern auf den, der nicht auf das Leben reagiert" - Michail Gorbatschow, Berlin 1989.
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
Beiträge: 3020
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten
Kontaktdaten:

Re: Mehrere Soundkarten ... wie anschließen ???

Beitragvon CptKlotz » Mo 16. Sep 2013, 23:50

Also ich kann sagen, daß der Signal-Rauschabstand meiner Mischpulte den der besten Soundkarten, die ich im Gebrauch hatte, weit übertrifft.

Mein Behringer Xenyx und das teurere Soundcraft Notepad sind in dieser Hinsicht vergleichbar - das Soundcraft ist aber spürbar besser verarbeitet.

Von den Soundkarten waren bisher gut: Behringer UCA222 (=UCA202), Terratec EWS64XL, Turtle Beach Santa Cruz, ESI Maya, SCC-1.

Die meisten DOS-Soundkarten sind in dieser Hinsicht von eher mittelmäßiger bis schwacher Qualität. Alle meine GUS knacken und rauschen deutlich hörbar, bei Creative ist die AWE64 etwas besser als die älteren Karten, aber auch nicht toll.

Über die Qualität eines Mischpultes würde ich mir daher keine Sorgen machen. Das größte Übel in PC-basierten Signalketten sind sowieso Brumm- und Masseschleifen - dagegen würde die symmetrische Signalübertragung helfen, die im Studiobereich Standard ist - bei Hifi aber praktisch unbekannt. Stattdessen werden lieber "hochwertige" Kabel oder irgendwelche schwachsinnigen High-End-Geräte oder völlig untaugliche Tuning-Produkte verkauft.

Die Audiophilie ist eine schlimme Krankheit, die dazu führt, daß man an Dinge glaubt, die, wenn sie wahr wären, quasi das komplette wissenschaftliche Weltbild der Menschheit umwerfen würden. Deswegen nenne ich mich auch nicht mehr "audiophil", um nicht mit diesen Spinnern in einen Topf geworfen zu werden - sondern eher "Audio-Enthusiast".

Wenn man nicht (wie ich) gesteigertes Interesse an der Technik hat, sollte man eh sein Geld lieber in Musik investieren, sobald man einmal eine gescheite Audio-Anlage hat. "Testhören" ist doch ein beschmiertes Hobby...
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
CrazyChris
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 38
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 09:27

Re: Mehrere Soundkarten ... wie anschließen ???

Beitragvon CrazyChris » Do 8. Feb 2018, 11:14

*buddel* :wink:

ich frage mich gerade wie das Softwareseitig unter DOS mit meheren Soundkarten funktioniert.

Müsste ich mir in die autoexec.bat/config.sys ein kleines Menü basteln und dann dort je nach Auswahl das Konfigurationstool (bei moderneren Soundkarten) der Soundkarte laden? Entsprechend da dann auch die BLASTER Systemvariable setzen?

Oder gibt es eine elegantere Variante? Die BLASTER Variable kann es ja nur einmal geben. Dementsprechend kann also auch immer nur eine Soundkarte gleichzeitig aktiv sein ohne das die meisten DOS Spiele die Karte sonst nicht erkennt?
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1876
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Mehrere Soundkarten ... wie anschließen ???

Beitragvon FGB » Fr 9. Feb 2018, 21:34

Es kommt drauf an, welche Soundkarten man kombinieren möchte. Soundkarten lassen sich parallel betreiben, indem Adressbereiche nebeneinander gelegt und einzelne Ausgänge gemutet werden. Das lässt sich durch Batchdateien i.d.R. recht einfach realisieren durch Initialisierung, die BLASTER-Variabel und das Laden von den spezifischen Mixerwerten.

Die Soundkarten lassen sich dabei in Reihe schalten durch die simple, externe Verkabelung von Line-Out und Line-In Anschlüsse. So entfällt auch der Zwang, einen externen Mixer einzusetzen, obwohl das natürlich auf einfachste Weise eine bequeme, individuelle Pegelanpassung ermöglicht.

Die friedliche Koexistenz von Soundkarten ist also keine Illusion, aber die meisten Menschen entscheiden sich dann doch irgendwann für eine oder zwei Soundkarten um ihre Lieblingsstandards abzudecken.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste