Aztech Soundkarten

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon Thomas » Di 28. Jun 2016, 13:20

Ja, aber da ist es doch das gleiche: SB Pro in stereo aber kein Waveblaster Interface (Will ich unbedingt) oder eben SB16 mit WB-IF aber SB Pro wieder nur in Mono und überwiegend Hanging Notes. Und die meisten DOS-Spiele in Stereo unterstützen nunmal SB Pro. Jedenfalls bei meinen. Na egal. Mal sehen was ich mache. Danke nochmal für die schnellen Antworten
Thomas
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 11:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon wolfig_sys » Di 28. Jun 2016, 13:37

Ach so,
du legst Wert auf Stereo und WaveTable / MPU-401.
Ja gut, das erklärts.

Ja, da kann ich sagen, das meine hier (Fremdes Bild) damit klar kommt.
Zumindest mit MPU-401. WaveTable hab ich keins.
Stereo ist sie auch. Man sollte aber auch nochmal mit MIXTSR Stereo Einschalten zur sicherheit.
Wiso es überhaupt diesen Schalter gibt, kann ich allerdings nicht sagen.
Bild

Ne ESS sollte das aber auch locker können.
Sogar Jumperbar sind da manche und brauchen daher kaum bis keine Treiber.
When there's no more room in RAM programs will reflash the ROM.
Benutzeravatar
wolfig_sys
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 17:32
Wohnort: Zwickau

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon Thomas » Di 28. Jun 2016, 14:00

Super! Das beantwortet meine Frage! :-)
Den Stereoschalter habe ich bei der Pro 16 II im MixTsr nicht. Auch kann ich dort nur zwei Lautstärken regeln. Einmal Lin-In und einmal Voice/FM/WaveTable. Frag mich was das bringt... Aber beim MixTsr meiner MM Pro 16 III/S (Die im Sägezahnformat) gibts den Stereoschalter. Das ist ein "Gimme-more-Retro" Schalter :lol: Nee im Ernst: Weis auch nicht wofür der ist, nur was er macht: Er macht digitale Samples die unter 11025Hz (denke ich) haben richtig matschig / blechern. Bei X-Wing Diskver. fällt das total auf. Stellt man sie aus sind sie wie mit anderen Karten auch. Sicher nicht perfekt da sie nur 6000 oder 8000 Hz haben aber deutlich "voller". Lässt man den Schalter aus sind die Samples aber immer noch Stereo, bei Spielen die das unterstüzen. Der Demo-TIE-Fighter im IMUSE Setup von TF bewegt sich EINDEUTIG von links nach rechts. :-)
Aber Moment, grad kommt mir ein Verdacht :idea: : Könnte es sich um eine nicht dokumentierte Stereo(-enhancement) Funktion handeln die einfach mit Stereo abgekürzt wurde? Hatte das schon bei meinem SB 16 PCI das Samples komisch wurden wenn 3d an war...
Naja, einige Aztech Mysterien und Mythen werden wohl nie mehr aufgeklärt werden können... :-(

Ach ja, was meinst Du mit "nur" IRQ 7 und 10? Sicher die Auswahl die bei der Windowsinstallation kommt oder? Das ist bei mir auch so, bezieht sich aber nur auf den WSS-Teil des Crystal-Codecs. Der SB unter dos lässt 3,5,7 zu glaub ich. 5 und 7 sicher, die hab ich schon benutzt. Mal mit HWSET /SBIRQ:5 probiert? Befindet sich unter \UTILITY im TreiberDir
Thomas
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 11:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon wolfig_sys » Di 28. Jun 2016, 14:31

Nunja,
die Atztechkarte hab ich immer auf dem Standart A220 I7 D1. Damit macht fast alles mit. I5 gibts nicht...
Aber mein eigentlicher Standart ist A220 I5 D1 (SB Pro 2 im Colani). Sonst kann ich mit LapLink noch
die Daten, die durch die Leitung machen auf Kassette speichern.

Eine richtig abscheuliche Diva ist dagegen die MMSN803.
Wenn man da auch nur einwas verändert vor der Installation... "Good Bye Windows-Der Bluescreenreport"

Aber die hat Höhen / Tiefenregler und vor allem, das Rädchen am Slotblech :D
Und echten OPL3.
When there's no more room in RAM programs will reflash the ROM.
Benutzeravatar
wolfig_sys
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 17:32
Wohnort: Zwickau

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon Thomas » Di 28. Jun 2016, 14:40

Probiers mal mit HWSET. Sollte es doch funktionieren dann nicht vergessen danach mit HWSET /MS ins EEPROM zu schreiben. Ansonsten wäre mir IRQ 7 auch noch recht. Damit sollte nun wirklich alles funktionieren. LPT Port kann man auf 5 stellen im BIOS. Ist bei mir eh ganz aus. Welche Treiber brauch die 830 den vom Aztech FTP? Direkt für diese Karte gibts da ja keine
Thomas
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 11:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon wolfig_sys » Di 28. Jun 2016, 15:03

Öhm,
Treiber? Gute Frage. Ich habe erst letzte Woche ALLE Sticks und Platten bereinigt.
Sprich alle Downloads (von 2014 biis jetzt) gelöscht und alles was nicht wirklich relevant ist.
Wenn man denkt, man brauchts nicht mehr...

Ich glaube es waren die der SG16(II?). Zumindest hies der Ordner, in dem alles installiert wurde so.
Hauptchip sagt: AZT-NXPMIX0592. Klingt nach einer NX Pro
When there's no more room in RAM programs will reflash the ROM.
Benutzeravatar
wolfig_sys
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 17:32
Wohnort: Zwickau

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon Thomas » Di 28. Jun 2016, 15:12

wolfig_sys hat geschrieben:Ich glaube es waren die der SG16(II?).
Zumindest hies der Ordner, in dem alles installiert wurde so.


Das hilft und klingt plausibel. Ist dann die i38-MMSN845. Die hat auch den AZT2316 Chip.

wolfig_sys hat geschrieben:Hauptchip sagt: AZT-NXPMIX0592. Klingt nach einer NX Pro


Das wäre dann aber eher ausgeschlossen...
Thomas
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 11:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon robot1 » So 3. Jul 2016, 19:46

http://stason.org/TULARC/pc/sound-cards ... 16-II.html

Diese Dokumentation beantwortet zumindest die Frage nach den Wavetable Einstellungen.
robot1
 

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon robot1 » So 3. Jul 2016, 20:03

Hier wird das Thema SB 2.0 diskutiert:

http://www.vogons.org/viewtopic.php?f=4 ... 2&start=20

Also scheinbar eine SG Nova16 extra

http://nerdlypleasures.blogspot.de/2014 ... pro16.html
robot1
 

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon Thomas » Mi 6. Jul 2016, 21:41

Nochmals vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung. Ich schließe das Thema SB Pro Stereo bei der 822er von meiner Seite aus ab. Für mich gilt sie endgültig als "nur" SB 2.0 Mono kompatibel. Ich habe heute drei "neue" erhalten, 824, 845 und 846 und alle drei dudeln munter in SB Pro 2.0 Manier in stereo. Also denke ich dass ein Rechnerproblem ziemlich sicher ausgeschlossen ist und die Galaxy Pro 2 der ersten Serie mit 1605er Chip eben einfach nur SB 2.0 mono können. Zumal ja bei Vogons und Stason auch die Rede davon ist.

Gruß, Thomas
Thomas
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 11:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon Thomas » Mo 7. Aug 2017, 11:13

Hallo liebe Aztech-Freunde. Ich muss Euch abermals um Eure Hilfe mit meinem "Liebling" Sound Galaxy Pro 16 2, i38-MMSN822 behelligen:
Seitdem ich mithilfe eines zweiten PCs mit timidity++ und MUNT General Midi und MT-32 emuliere (CDA Kabel auf Pins 2+15 am WB Header auf 4+15 am gameport des 2PCs) was wunderbar klappt, wollte ich besagte Karte wieder nutzen und stellte fest dass sich der Rechner aufhängt sobald irgend etwas auf MPU401zugreift. Egal ob softMPU oder ein Spiel mitMT32 oder GM. Dies passiert nur bei der Karte. Alle anderen Aztech einwandfrei. Getestet mit 2 SLOT 1 Boards und drei CPUs. PII 266 @ 266 + 133 und PII neu 400 und Piii 450. Immer dasselbe. Leider ist derzeit keine andere Testbasis vorhanden. Habt ihr Ideen oder dasselbe erlebt?
Thomas
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 11:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon Lotosdrache » Mo 7. Aug 2017, 13:38

Interessante Lösung für GM bzw MT-32 Sound :like: , aber zurück zum Problem:
Ressourcen-Konflikt: IRQ, DMA, E/A-Adresse?
Hast Du mal versucht, andere Werte dafür einzustellen?
Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :twisted:

Meine Begehren
Lotosdrache
Kommandozeilenfetischist
 
Beiträge: 172
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:25

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon Thomas » Di 8. Aug 2017, 05:44

Ja, das habe ich bereits in allen erdenklichen Kombinationen probiert. Aber dennoch ein kleines Update:
Privateer knackt nur kurz aus den Lautsprechern bevor es sich aufhängt, startet aber wenn man den digital Sound im INSTALL.EXE abstellt mit GM Musik.
DOOM läuft ohne Probleme.
HiOctane stürzt direkt ab. Ich habe jetzt die SGP16 1 MMSN810 für SB, FM und Joystick und die gemoddete MMSN824 (Packard Bell Sound16a) für MPU401 drin. Erstere A220 I7 D1 WSS530 und zweitere A240 I5 D3 P330 WSSF60 und es gab noch keinerlei Probleme. Das Setup gefällt mir so aber dennoch wüsste ich zu gern was das Problem ist. Am liebsten hätte ich nur die 810er drin aber mit SoftMPU läuft leider nicht alles. HiOctane läuft zwar im Intro, hängt sich beim Laden des Hauptmenü s aber auf. Doom läuft ohne Musik oder hängt sich beim Laden auf wenn da steht: MPU401 is not responding at Adr. Xxxh.
Also eben eine zwei Kartenlösung.

Ergänzung:
Bei der MMSN810er fiel mir jetzt auf das der Rechte Audio Kanal nicht funktioniert, bzw viel zu leise ist und sich nicht regeln lässt. Ich muss den linken auf 5/16 herunter regeln damit sie in etwa gleich laut sind. Hat jemand eine Idee an welchem Bauteil das liegen könnte? Kann es ein Kondensator sein oder ist davon auszugehen dass der preAmp defekt ist? Gibt es überhaupt einen? Endstufe ist ausgeschlossen da es keinen Unterschied macht ob ich an SPK Out oder Lineout gehe. Elektronik wissen ist bei mir vorhanden aber ohne Schaltplan, bzw eine Idee möchte ich nicht wild drauf los löten. Sollte man einen ReCap etc. Bei so einem Stück überhaupt in Betracht ziehen?
Thomas
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 11:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon Thomas » Mi 9. Aug 2017, 11:30

Hier http://home.icequake.net/~nemesis/blog/ ... chives/369
habe ich etwas interessantes gefunden. Da wird beschrieben dass es bei einigen SB16 vorkam dass sich Software aufhing weil sie auf ein IRQ ACK wartet was der MPU401 nie sendet. Das soll mit SBMPU.EXE behoben werden. Privateer ist zB so ein Kandidat der MPU IRQ voraussetzt. Wäre möglich dass das bei Aztech in den Chips ab 2316 Hardwareseitig behoben wurde. Ich teste das heute Abend gleich aus und berichte dann nochmal.

Update: Leider brachte besagtes Tool auch nicht den gewünschten Erfolg... :-(
Oben vergass ich auch zu erwähnen dass ich neben den Port, IRQ und DMA Settings per config.exe/hwset.exe auch mit den Jumpern probiert habe. Immer das gleiche...
Thomas
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 11:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon S+M » Fr 11. Aug 2017, 09:40

Die Fehler einer SB treten bei Aztech an sich nicht auf, daher wundert es mich nicht, dass du damit leider keinen Erfolg hattest.

Hab momentan leider keine Zeit um mal wieder meine Aztech-Karten aus der Kiste zu holen :-(
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

VorherigeNächste

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 7 Gäste