Aztech Soundkarten

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon robot1 » Di 30. Jul 2013, 07:50

Super. Ich habe diese Karte auch bei Ebay gesehen und fand den verbauten ICS Wavefront Synth spannend. Freue mich schon auf den Test auf amoretro.de

Ich hatte an anderer Stelle schon die letzte Karte aus der Waverider-Serie kommentiert, die ohne TSR auskommt und einen Samsung Wavetable-Synth hat: http://www.dosforum.de/viewtopic.php?f=1&t=480&p=30283#p30283
robot1
 

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon FGB » Di 30. Jul 2013, 11:16

Ja, auf diese Karte bin ich auch gespannt (Version 1.0 mit EIDE-Interface, grünes PCB ist unterwegs zu mir). Insbesondere bin ich darauf gespannt, ob sie einen anderen Soundfont verwendet als die Pro 32-3D. Aber (wahrscheinlich) ist nur der Synth in anderer Bauform und der Soundfont gleich. Aber wer weiß. Dann hätten wir eigentlich alle (?) Aztech-Karten zusammen.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon robot1 » Do 1. Jan 2015, 18:58

Meine Vorliebe für Aztech-Soundkarten hat gerade einen kleinen Dämpfer bekommen. LHX Attack Chopper habe ich partout nicht mit Adlibsound starten können. Weder mit Sound Galaxy Pro 16 II non-PNP noch mit Pro 16 III PNP, die in meinen beiden Thinclients verbaut sind. Heute habe ich im Igel-J wieder eine AWE64 CT4520 eingebaut und der Adlibsound funktioniert :(

Hat jemand eine Idee, wie man die Aztech-Karten doch noch überreden könnte? An der AWE64 fehlen mir nämlich der Wavetable-DB-Header und der OPL3-Sound ...
robot1
 

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon drzeissler » Mo 7. Mär 2016, 14:54

Hallo Männers, bisher habe ich nur Soundblaster-Karten am Start und kenne mich bei den Mitbewerbern leider nicht (gut) aus.
Gibt es eine ISA-Soundkarte die folgendes vereint:

- Soundblaster (PRO) Kompatibel
- DSS kompatibel
- Joystick-Port
- IDE-Interface (kein proprietäres Interface) soll mit CF-Karte genutzt werden
- Nicht PnP

Danke Euch
Doc

PS: Soll die PC-Seite bei einem Amiga-BB als Festplattencontroller und Musikabspieler genutzt werden.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3044
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon S+M » Mo 7. Mär 2016, 23:30

Die alten Aztech-Karten mit DSS-Support sind im Kern eigentlich alle gleich:
- OPL3
- Aztech-Chip für DSS/Covox
- weiteren Aztech-Chip für SB-Pro/SB
- Joystick
- Midi-Schnittstelle, welche NICHT MPU401-kompatibel ist, auch nicht unter Windows!
- Non-PNP

Optional gibt's dann dazu:
- WSS-Support
- SCSI-Interface
- CD-Rom Interface (proprietär! die Karten sind auch zu alt für IDE)
- WBH

Ich würde dir bei deinem Vorhaben von einer alten Aztech abraten, da:
- kein MPU401 (-> kein Midi in DOS-Spielen)
- Soundblaster-Kompatibilität ist nicht so gut (vielleicht 90%?)
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon drzeissler » Mo 7. Mär 2016, 23:49

Danke, ich befürchte sogar ein auf primär jumperbarer IDE-port ist Pflicht.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3044
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon Thomas » Fr 24. Jun 2016, 12:45

Na dann will ich auch mal meine "Aztech-Senf" dazu geben :-)

Ich besitze seit geraumer Zeit eine Sound Galaxy Pro 16 II, ursprüngliche Variante V1.1 FCCID: i38-MMSN822, heißt: Crystal 4231A für WSS und AZT1605 für SB 2.0 (nicht-Pro), also die zweite Soundkartengeneration von Aztech. Da ich keinerlei Unterlagen dazu habe wollte ich hier mein Glück versuchen um an Informationen zu kommen:

1. Ist es denn nun wirklich Fakt dass Aztech von erster auf zweiter Generation einen Rückschritt machte und tatsächlich die SB Pro / Pro 2 stereo Kompatibilität eingebüßt wurde? Irgendwie nicht vorstellbar denn ab Generation 3 mit AZT2316 Chip waren sie ja wieder SB Pro 2 stereo kompatibel. Ich möchte nur sicher ausschließen dass ich nicht doch noch irgendwo einen Fehler drin habe... Oder läßt hier am Ende der Creativ SB16 DSP-Bug grüßen? Wurde der von Aztech kopiert? :-)

2. Die Jumper. Neben den Selbsterklärenden sind noch einige auf dem Board die eben nicht erklärend sind:
1.) ENICSM: Was tut der? EN steht sicher für ENable aber ICSM? ICS-(Wavetable-)Module?
2.) WTBASE: Klingt selbsterklärend, bewirkt aber nichts. Ändert weder die Codecadresse noch die des MPU-UART
Interfaces. Egal ob JMPCFG auf EEPROM oder Software steht.
3.) Wieso haben (fast?) alle Aztech Karten eine Jumperbrücke auf dem Internen 3-pin Mikrofon Header? Dient die
dazu die verbaute Stereoklinkenbuchse auf mono zu schalten?

Puh... Ganz schon neugierig der Neuling...
Ich hoffe wirklich sehr dass mir hier jemand weiterhelfen kann. Entschuldigt bitte im Vorraus wenn ich trotz sorgfältigem Nutzen der SuFu einen Thread übersehen haben sollte in dem dieses schon behandelt wurde.

Danke schonmal und Gruß
Thomas
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 11:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon wretch » Fr 24. Jun 2016, 13:32

Zu 3. würde ich von anderen Soundkarten vermuten:
Umstellen von Mikrofon mit/ohne Phantomspannung.
Also wenn man kein Mikro anschließt nicht wichtig.
Immer noch auf der Suche nach einem Roland MPU-401/AT
und Spiele: STUNTS / 4D SPORTS DRIVING, HERETIC
Benutzeravatar
wretch
DOS-Guru
 
Beiträge: 597
Registriert: So 5. Jul 2009, 12:09
Wohnort: Sachsen

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon Thomas » Fr 24. Jun 2016, 14:58

wretch hat geschrieben:Zu 3. würde ich von anderen Soundkarten vermuten:
Umstellen von Mikrofon mit/ohne Phantomspannung.
Also wenn man kein Mikro anschließt nicht wichtig.


Also erstmal danke für die schnelle Antwort!
Leider ist das auszuschließen denn der Jumper den Du meinst nennt sich JX1 und ist auch auf der Karte dokumentiert. Er sitzt ein Stück weiter hinter jenem den ich meine. Dieser wiederum sitzt exakt hinter der MIC-Buchse am Slotblech und zwischen ihm und der Buchse steht nur "MIC" auf dem PCB. (Siehe Abbildung der Karte bei Amoretro: http://www.amoretro.de/wp-content/uploa ... 6_opl3.jpg )
Da die anderen Anschlußbuchsen auf dem PCB als Header herausgeführt sind, gehe ich einmal davon aus daß es bei diesem auch der Fall ist. Probiert habe ich es nur einmal mit dem SPK OUT Header. Klappte auch
Thomas
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 11:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon wretch » Fr 24. Jun 2016, 15:01

Da hast du wohl recht. Hm, dann hab ich leider keine Ahnung.
Immer noch auf der Suche nach einem Roland MPU-401/AT
und Spiele: STUNTS / 4D SPORTS DRIVING, HERETIC
Benutzeravatar
wretch
DOS-Guru
 
Beiträge: 597
Registriert: So 5. Jul 2009, 12:09
Wohnort: Sachsen

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon Thomas » Fr 24. Jun 2016, 15:11

Danke trotzdem vielmals für Deine Idee und Mithilfe. Ich bin sicher früher ode später löst sich das Rätsel
Thomas
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 11:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon Thomas » Mo 27. Jun 2016, 21:00

So, also wie es scheint stirbt die Hoffnung auf Stereosamples im SB Pro Modus so langsam doch. Ich habe auf EBay ein altes Anhebot Gefunden wo genau diese Soundkarte in OVP angeboten wurde und trotz der niedrig aufgelösten Fotos lässt sich auf der Packung bei Compatibility eben "nur" Sounblaster erkennen. Verrückt eigentlich, bedenkt man doch dass schon die Vorgänger SB Pro kompatibel waren. Desweiteren unerklärlich ist der Fakt dass die Nova 16 Extra, die ja weitestgehed baugleich ist, SET BLASTER mit T4 in die AUTOEXEC einträgt und ein EMUTSR mitliefert was SB Pro kompatibilität herstellen soll. Sie basiert ja auch auf dem AZT1605 Chip. Wirklich schade... So eine ansonsten tolle Karte. Ich habe noch keine mit solch vollem FM sound erlebt. Joystick funktioniert tadellos auf PII 266 und die Samples sind absolut klar und rauscharm, nur halt in mono...

Ich hoffe wirklich dass sich doch noch jemand findet der das Rätsel um diese Karte ganz auflösen kann.
Thomas
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 11:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon wretch » Di 28. Jun 2016, 05:39

Bzgl. Wiedergabe kannst du Stereo auch gut ausprobieren.
Mit dem Duke Nukem 3D Setup geht das super. Da wird dann der linke und rechte Kanal getestet.
Falls nur Sound Blaster komp. kommt der Ton dann logischerweise immer auf beiden Kanäle.

Ich würde es einfach mal testen.
Immer noch auf der Suche nach einem Roland MPU-401/AT
und Spiele: STUNTS / 4D SPORTS DRIVING, HERETIC
Benutzeravatar
wretch
DOS-Guru
 
Beiträge: 597
Registriert: So 5. Jul 2009, 12:09
Wohnort: Sachsen

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon Thomas » Di 28. Jun 2016, 05:50

Danke für den Tipp. Das habe ich mit TIE Fighter und X-Wing CD probiert. Definitiv Mono
Thomas
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 11:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn

Re: Aztech Soundkarten

Beitragvon wolfig_sys » Di 28. Jun 2016, 13:11

Greif einfach zu einer einfachen ESS oder originalen SoundBlaster.
Bei denen kannst du wenig falsch machen.
When there's no more room in RAM programs will reflash the ROM.
Benutzeravatar
wolfig_sys
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 17:32
Wohnort: Zwickau

VorherigeNächste

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste