Nachbau Disney Sound Source & diverser Covox Krams

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten

Re: Nachbau Disney Sound Source & diverser Covox Krams

Beitragvon drzeissler » Fr 18. Aug 2017, 12:11

wieso eigentlich der 466er (slot? celeron)

Gruß
Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Nachbau Disney Sound Source & diverser Covox Krams

Beitragvon FGB » Fr 18. Aug 2017, 14:52

Weil der 466er der schnellste sehr häufig und günstig verfügbare Celeron ist (ich meine vor allem Socket FPGA370) und der 466er bei vollem Speed in Spielen ca. einem 450er Pentium III entspricht (selten ein wenig langsamer). Dh. man kann die Hybridsysteme, wenn man sie nicht gerade per THROTTLE langsam fahren lässt auch sehr gut für 3D Sachen benutzen. Darüber hinaus laufen die viele 466er auf vielen Boards auch mit 75MHz Bustakt, was dann fast 525MHz Coretakt entspricht. Das ist schon ganz nett für Voodoo 2 oder TNT/2 3D.

Natürlich geht auch alles mit Slot1 Maschinen, aber dort gibt es weitaus weniger günstige Boards (vor allem weniger Micro-ATX Boards).

Der Celeron 466 in Verbindung mit THROTTLE ist einfach genial und meistens wirklich sehr günstig zu haben.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Nachbau Disney Sound Source & diverser Covox Krams

Beitragvon drzeissler » Fr 18. Aug 2017, 15:40

Danke für die Erklärung. Ich habe bisher NIE mit throttle gearbeitet. Kannst Du bitte kurz sagen welche Version due da einsetzt und vor allem wie du die einsetzt?

Danke vielmals.
Doc

PS: Der 533er Celeron mit 11 Watt ist mein Favorit. Den habe ich auch in einem der XS verbaut. Damit dürfte das mit throttle doch auch gehen?
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Nachbau Disney Sound Source & diverser Covox Krams

Beitragvon FGB » Fr 18. Aug 2017, 17:24

Ob THROTTLE gut läuft oder nicht hängt eher vom Chipset ab. Ich hab beste Erfahrungen mit VIA-Chipsets gemacht, aber auch mit einem Intel BX Board. Ich hab die aktuellste Version built 27 genommen (http://www.oldskool.org/pc/throttle/DOS).

Mit dem Celeron 466 erreiche ich im 3DBench dann je nach Einstellung zwischen 4 und 400 frames / s . Also bis hinab zum 12MHz 286er. Ist schon ganz cool.

Mit einem 533er in der Coppermine-Version sollte es theoretisch auch gehen, ich hab aber THROTTLE bisher nicht mit Coppermines ausprobiert.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Nachbau Disney Sound Source & diverser Covox Krams

Beitragvon drzeissler » Fr 18. Aug 2017, 22:46

Komisch mit throttle startet nix? Mache ich was falsch, oder mag er den i815e nicht, oder ist es der P3/600eb.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Nachbau Disney Sound Source & diverser Covox Krams

Beitragvon FGB » Sa 19. Aug 2017, 09:13

Der i815E hat einen ICH2. Ich weiß, dass von THROTTLE ICH und dann wieder ICH3, 4, 6, 7 unterstützt werden. Müsstest du mal recherchieren. Aber es ist durchaus möglich, dass es deswegen leider nicht läuft.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Nachbau Disney Sound Source & diverser Covox Krams

Beitragvon drzeissler » Sa 19. Aug 2017, 09:16

Das wäre schade...aber ich glaube ich kann die Kiste mit Celeron 266 (ohne Cache) bis zum King 1400er Tualatin bestücken.
Ich gehe mal runter vom PIII/600EB bzw. Celeron533 auf einen deutlich langsameren Celeron und schau mal wie sich die
jetzt noch problematischen Games verhalten...wichtiger wäre mir aber ein Hardware DSS um den Duke/Rott mit SFX in Gang
zu bekommen.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Nachbau Disney Sound Source & diverser Covox Krams

Beitragvon FGB » Sa 19. Aug 2017, 09:32

Ich habe nochmal nachgeschaut, der ICH2 von deinem i815E Chipset wird unterstützt:


Throttle chipset support list:
Code: Alles auswählen
ALI 1535
AMD 755, 756, 766, 768
Intel PIIX4, ICH, ICH0, ICH2, ICH3s, ICH3m, ICH4, ICH4-M, ICH5, ICH6, ICH6m, ICH7, ICH7m, 440MX mobile
Nvidia Nforce1, Nforce2(maybe?)
SiS 85C503/5513 961 962
Via 596, 596B, 686, 8231, 8233, 8233A, 8235, 8237


Du kannst ja mal schauen ob du ACPI im BIOS aktiviert hast, vielleicht läuft es dann.
Ansonsten gibt es ja noch Software-Slowdowns wie moslo oder atslow (die ich nicht nutze weil es teils zum stottern kommt).
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Nachbau Disney Sound Source & diverser Covox Krams

Beitragvon drzeissler » Sa 19. Aug 2017, 10:41

Danke, ACPI ist aktiviert, bisher nutze ich nur "full speed" oder "cpucache off" per batch.
Moslo funktioniert nur mit syntestischen benchmarks (3dbench) gut, aber nicht für spiele.

mit welchen "flags" benutzt du throttle?

Danke
Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Nachbau Disney Sound Source & diverser Covox Krams

Beitragvon FGB » Sa 19. Aug 2017, 11:05

Je nach gewünschter Geschwindigkeit von 1 (286er) über -C E (DX2/66 - mit FastVid oder MTRRLFBE - macht ca. 10fps Unterschied zwischen beiden Tools beim 3DBench) bishin zu -C C (Am5x86 133 / P75 mit FastVid).

Ja, moslo und andere Tools throtteln nicht wirklich die Hardware sondern nur per Software. Das ist extrem schwankungsanfällig.

Ich könnte jetzt meine Celeron 466 Tabelle posten, aber der Thread ist ziemlich gehyjacked. Vielleicht solltest du bei Interesse einen neuen aufmachen zum Thema Throttle auf 686ern.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Nachbau Disney Sound Source & diverser Covox Krams

Beitragvon drzeissler » So 20. Aug 2017, 13:38

funktioniert ganz gut mit -c e
ist anscheinend besser als "nur" "cpucache off" was ich bisher gemacht habe. werde den PIII600EB vermutlich noch gegen den Cel533 tauschen.

Danke!

lfb combined writing gibt bei dem i815e einen fehler aus, vga geht.

werde einen neuen thread aufmachen.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Nachbau Disney Sound Source & diverser Covox Krams

Beitragvon matze79 » So 20. Aug 2017, 13:58

hö steh ich auf dem Schlauch, was hat das alles mit der DSS zu tun oder Covox :O
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7767
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: Nachbau Disney Sound Source & diverser Covox Krams

Beitragvon drzeissler » So 20. Aug 2017, 14:06

nix daher plane ich einen neuen thread
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Nachbau Disney Sound Source & diverser Covox Krams

Beitragvon matze79 » So 20. Aug 2017, 14:13

Joa ist eh egal, hier passiert wohl eh nicht mehr viel :)
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7767
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: Nachbau Disney Sound Source & diverser Covox Krams

Beitragvon FGB » So 20. Aug 2017, 14:43

matze79 hat geschrieben:Joa ist eh egal, hier passiert wohl eh nicht mehr viel :)


Kannst auch du dir das Stänkern bitte sparen? - Danke :like:
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

VorherigeNächste

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste