3,5-Zoll-Diskettenlaufwerke justieren?

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Yadgar
Solitärspieler
Beiträge: 12
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 01:54

3,5-Zoll-Diskettenlaufwerke justieren?

Beitragvon Yadgar » Di 17. Dez 2019, 02:53

Hi(gh)!

Drei 3,5-Zoll-Floppies, bei allen leuchtet beim Hochfahren des Rechners die grüne LED auf... aber von der eingelegten DOS -6.2-Bootdiskette kann partout nicht geladen werden! An der Diskette liegt es nicht, denn tags zuvor konnte ich mit einem anderen Laufwerk booten... also vermute ich mal, dass die Schreib-/Leseköpfe dejustiert sind. Wie bringe ich das in Ordnung?

Bis bald im Khyberspace!

Yadgar
Martin75
BIOS-Flasher
Beiträge: 364
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 21:46

Re: 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerke justieren?

Beitragvon Martin75 » Di 17. Dez 2019, 09:21

Oder evtl nur der Lesekopf verdreckt
Benutzeravatar
elle
Solitärspieler
Beiträge: 13
Registriert: So 5. Aug 2018, 15:06
Wohnort: Itzehoe
Kontaktdaten:

Re: 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerke justieren?

Beitragvon elle » Di 17. Dez 2019, 12:13

Die Verfügbarkeit von Ersatz ist bei 3,5" PC Laufwerken ja zum Glück noch ganz gut gegeben. Es dennoch zu Reparieren ist natürlich sehr löblich!
Der Defekt kann natürlich mehrere Ursachen haben. Ich würde mir neben dem Schreib/Lesekopf auch die Kondensatoren anschauen, evtl. ist was ausgelaufen? Vielleicht ist auch nur die Mechanik verschmutzt, evtl. muss an die beweglichen Teile neues Schmiermittel dran. Wenn das okay aussieht, wie schon geschrieben, den Kopf reinigen. Also vorsichtig mit einem in Isopropylalkohol getränkten Wattestäbchen. Was das Justieren angeht: Ich kenne kein (DOS/Windows-) Tool was einen dabei unterstützt, ich habe das bei einem externen Amigalaufwerk mal nach der Try & Error Methode hinbekommen. Ich hab so lange die Kopfposition leicht verstellt, bis eine Diskette wieder gelesen werden konnte - ging ertsaunlich fix, aber vielleicht hatte ich nur Glück.
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1117
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerke justieren?

Beitragvon rique » Di 17. Dez 2019, 17:23

Der beschriebene Fehler tritt auch auf, wenn das Kabel falsch herum angeschlossen ist, sprich dies ggf auch überprüfen!
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 872
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerke justieren?

Beitragvon S+M » Sa 21. Dez 2019, 00:51

Und falls das Kabel falsch herum war: Das kann dafür sorgen, dass die eingelegte Diskette unlesbar wird und neu formatiert werden muss.
Benutzeravatar
Phoenix
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 80
Registriert: Do 3. Okt 2019, 06:37

Re: 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerke justieren?

Beitragvon Phoenix » So 22. Dez 2019, 15:23

Beim hochfahren leuchtet Das Floppy einmal kurz auf wenn im Bios die Bootreihenfolge A:, C: eingestellt ist.
Wenn das Flachbandkabel falsch angesteckt ist, dann leuchtet die Lampe dauerhaft soweit ich mich erinnere.

Vorsicht ach beim Stromstecker des Floppys, bei manchen alten Laufwerken kann es passieren; daß man den Stecker nur auf drei Pins anstatt auf alle vier steckt, je nach Qualität des Netzteils fliegt entweder sie Sicherung oder es kommt zum Kabelbrand innerhalb von Sekunden.

Ansonsten das Laufwerk vorsichtig reinigen und neu Schmieren wo es geschmiert werden muß.
Zum reinigen der Köpfe würde ich eine Reinigungsdiskette verwenden, mit Wattestäbchen geht auch aber wirklich nur sehr vorsichtig.
Beim C64 gab es mal eine Diskette zum justieren, da gab es anfang der 80er einen Virus der die Köpfe immer auf Anschlag fuhr und so die Köpfe dejustierte.
Das wurde aber soweit ich weis Hardwaremäßig in den Laufwerken behoben und auf diese weise kann der Kopf nicht mehr Justiert werden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste