Gab es Sound- Graffikkarten Combos ?

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
bitmacbyte
Solitärspieler
Beiträge: 13
Registriert: So 20. Okt 2013, 14:06

Gab es Sound- Graffikkarten Combos ?

Beitragvon bitmacbyte » So 15. Sep 2019, 22:10

In meinem Neoware Thin Client kann ich nur eine PCI Erwiterungskarte einbauen.
Mehr Platz gibt das kleine Gehäuse nicht her.
Daher frage ich mich, ob es auch Kombikarten gab auf der eine Sound- und Graffikkarte zusammen draufgelötet waren ?

Viele Grüße
bitmacbyte
robot2
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 61
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:25

Re: Gab es Sound- Graffikkarten Combos ?

Beitragvon robot2 » Mo 16. Sep 2019, 15:06

Welchen Neoware Thinclient hast Du denn?
Zwei Projekte:Igel-J und Thinclients
killaone
Solitärspieler
Beiträge: 23
Registriert: Mo 29. Jul 2019, 11:20

Re: Gab es Sound- Graffikkarten Combos ?

Beitragvon killaone » Mo 16. Sep 2019, 16:40

gab/gibt es nicht die Möglichkeit mittels PCI-Riser mehrere Slots zu generieren?
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3679
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Re: Gab es Sound- Graffikkarten Combos ?

Beitragvon Dosenware » Mo 16. Sep 2019, 16:49

Nvidia NV1, sehr selten und eher Sinnfrei da nicht DirectX kompatibel
Benutzeravatar
b20a9
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 166
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 23:54

Re: Gab es Sound- Graffikkarten Combos ?

Beitragvon b20a9 » Mo 16. Sep 2019, 20:46

Das gibts bei Karten mit HDMI-Ausgsng, die sind in der Regel aber PCIe-Karten. Bei PCI ist mir sowas leider auch nicht bekannt. Aber hast du denn keine Grafik on board? Dann wäre ne PCI Soundkarte doch fein.
SNI PCD-4VL 486 DX2/66 , 32MB RAM, Miro PCM12, 3com Etherlink III , FDD + HDD. DOS 6 + WIN 95
Benutzeravatar
Dark_Lord
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 99
Registriert: So 25. Mai 2008, 19:44
Wohnort: Nähe Köln
Kontaktdaten:

Re: Gab es Sound- Graffikkarten Combos ?

Beitragvon Dark_Lord » Di 17. Sep 2019, 12:39

Ich denke auch, dass das schwierig war. Eigentlich reicht ja eh ISA für den Sound, was den Datendurchsatz angeht, und in der Ära PCI gab es ja noch massig ISA-Slots. Die sind ja erst in der Zeit von AGP und PCIe ausgestorben. Da hat man vermutlich noch nicht wirklich viel Soundchips entwickelt, zumal die mit einer PCI-to-PCI Bridge (biestig, die Dinger) hätte gelöst werden können (ein PCI Soundchip, der mit dem PCI-Grafikchip gebrückt wird - ich hatte mal eine Electronic Design Videokarte, die mit so einer Bridge die Videokarte und den SCSI-Controller gebrückt hat, das funktionierte auch nur in bestimmten PCs und in manchen davon auch nur nach einem Wicca-Ritual bei Vollmond).

Mir fällt im Moment auch nur die NV1 ein, die halt eher ein Exot mit sehr spezieller Technik ist. Aber mit der PC-zu-Sega-Saturn-Fähigkeit sicherlich ein Leckerbissen, wenn man die Geduld und das Geld hat, mal eine auf Ebay zu schießen. Asus hatte mal seinen Media Slot, ein PCI mit angehängtem ISA, aber da geht halt Sound tatsächlich auch nur in dem damals nicht sehr erfolgreichen und entsprechend kurzlebigen Media Slot.

Es gab mal PCI Extender Racks, z.B. von Avid (um das ganze Videokarten-Gedönse für den Media Composer auslagern zu können) mit einer PCI-Karte mit Kabel zu einem Gehäuse mit PCI-to-PCI Bridge und vielen Slots. Aber teuer, nicht immer kompatibel, selten zu finden und wohl sicher auch nicht im Sinne eines Thin Clients, dort ein fettes 19"-Gehäuse hinter zu bauen.
bitmacbyte
Solitärspieler
Beiträge: 13
Registriert: So 20. Okt 2013, 14:06

Re: Gab es Sound- Graffikkarten Combos ?

Beitragvon bitmacbyte » Di 17. Sep 2019, 21:16

robot2 hat geschrieben:Welchen Neoware Thinclient hast Du denn?

Es ist ein Neoware 3000 mit einem 4 GB oder 16 GB Flashdrive als Festplattenalternative, je anchdem ob ich Dos 6.22 (4GB) oder Win98SE (16GB) nutze.
Außerdem ist im Moment eine Mach64 PCI Grafikkarte (hauptsächlich für Win98) installiert.
Ja, Sound ist on Board aber er pfeift gerne mal über meine kleinen angeschloßenen Boxen.
killaone
Solitärspieler
Beiträge: 23
Registriert: Mo 29. Jul 2019, 11:20

Re: Gab es Sound- Graffikkarten Combos ?

Beitragvon killaone » Mi 18. Sep 2019, 06:09

was hälst du von externen Soundkarten über USB oder Parallel?

Für DOS brauchste dann natürlich eine Parallelport Karte
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1090
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Gab es Sound- Graffikkarten Combos ?

Beitragvon rique » Mi 18. Sep 2019, 10:12

Schau dir mal den "OPL3LPT" (Parallel port FM synthesizer soundcard) aus dem SERDASHOP an, evtl kommt das für dich als Lösung in Frage, um dein Steckplatzproblem zu meistern.
robot2
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 61
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:25

Re: Gab es Sound- Graffikkarten Combos ?

Beitragvon robot2 » Mi 18. Sep 2019, 11:41

Ich hatte auch mal einen Neoware EON 3000 Thinclient. Ich hatte eine ISA-Soundkarte verbaut und habe die OnBoard Grafik genutzt. Es war aber schwierig eine passende Soundkarte zu finden. Nur mit einer Aztech Sound Galaxy Pro 16-2 hat er überhaupt gebootet. AWE64 und Pro16-3 haben nicht funktioniert.

Das Pfeifen mit OnBoard Sound hatte ich auch. Daher die Lösung mit der Soundkarte …
Unter DOS ist die OnBoard Grafik sehr kompatibel mit verschiedenen VESA modi ...
Zwei Projekte:Igel-J und Thinclients

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste