AWEUTIL ohne NMI?

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Lazar
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 59
Registriert: So 19. Nov 2017, 13:34

AWEUTIL ohne NMI?

Beitragvon Lazar » Do 11. Jan 2018, 23:08

Meine Frustration ist gerade auf einem neuen Höhepunkt. Vor wenigen Tagen habe ich auf eBay eine AWE32 (CT3980) ersteigert. Heute eingebaut und bin zunächst von dem Klang im Unterschied zu meiner Aztech doch sehr angetan. Aber dann kam schon das erste:

Diagnose meldet mir einen DRAM Fehler. Aber das wäre ja noch zu beheben.
Wenn ich bisher richtig verstanden habe, kann ich unter DOS keine Emulation mit AWEUTIL laufen lassen, da mein Mainboard kein NMI hat. Vielleicht habe ich da falsche infos erlesen, aber Tatsache ist, dass mir AWEUTIL einen ERR014 ausspuckt. Ich vermute mal das liegt nicht nur am defekten RAM auf der Karte.

Kann ich die emulation anders hin bekommen... Oder ist da in dieser Hardware Kombi Ende?
tom4DOS
BIOS-Flasher
Beiträge: 386
Registriert: Do 24. Feb 2011, 17:20
Wohnort: München

Re: AWEUTIL ohne NMI?

Beitragvon tom4DOS » Fr 12. Jan 2018, 20:39

Tja, welches Mainboard hast Du denn bzw. woher weißt Du, dass das Teil kein NMI unterstützt? Ist bei Deiner AWE32 der MFBEN-Jumper (unten rechts) gesetzt? Außerdem müssen die DOS-Treiber richtig installiert sein, insbesondere braucht AWEUTIL die Datei SYNTHGM.SBK (normalerweise im Unterverzeichnis SFBANK des Installationsverzeichnis).
SET SOUND=... in der autoexec.bat muss auf das Installationsverzeichnis zeigen.
Wenn tatsächlich Dein Mainboard inkompatibel ist, solltest Du die GM-Emulation unter Win95 in der DOS-Box nutzen können.
Lazar
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 59
Registriert: So 19. Nov 2017, 13:34

Re: AWEUTIL ohne NMI?

Beitragvon Lazar » Sa 13. Jan 2018, 12:25

Es handelt sich um ein FIC VIP IO. Sobald ich den Parity Check im BIOS aktiviere bekomme ich eine Fehlermeldung, die mich auffordert die NMI Option zu deaktivieren oder neu zu starten. 486er FIC Mainboards unterstützen nach eigener Aussage von FIC wohl auch nur non Parity RAM - entsprechender ist verbaut.

Der MFBEN Jumper ist gesetzt. Die DOS Treiber habe ich ordnungsgemäß installiert - keine Abweichung von der Setup-Routine. Die SBK Datei ist im dafür vorgesehenen Ordner vorhanden. Config und autoexec haben die entsprechenden Einträge. Darüber hinaus habe ich die SIMMS entfernt, da sowieso einer von beiden kaputt ist. Habe auf onboard RAM gejumpert und dieser läuft problemlos.

Dennoch bleibt bei den AWEUTIL Emulator Parametern die Fehlermeldung:
Feedback Path Error.
tom4DOS
BIOS-Flasher
Beiträge: 386
Registriert: Do 24. Feb 2011, 17:20
Wohnort: München

Re: AWEUTIL ohne NMI?

Beitragvon tom4DOS » Sa 13. Jan 2018, 13:38

Arbeitsspeicher und Cache sind in Ordnung?
Wenn alles sonst stabil läuft, ist wohl Dein Mainboard inkompatibel, also keine MIDI-Emulation unter DOS möglich.
Lazar
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 59
Registriert: So 19. Nov 2017, 13:34

Re: AWEUTIL ohne NMI?

Beitragvon Lazar » Sa 13. Jan 2018, 18:53

In der Tat. Alles in Ordnung (sowohl Cache als auch Arbeitsspeicher). Und mittlerweile weiß ich, dass tatsächlich eine Inkompatibilität vorliegt. Schade... Wirklich. Aber natürlich nicht das Ende. Habe hier noch ein schönes Sockel 7 Mainboard liegen. Da wird ein weiterer Versuch gestartet. Danke für die Antworten
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1878
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: AWEUTIL ohne NMI?

Beitragvon FGB » Sa 10. Feb 2018, 00:09

Das Motherboard beherrscht natürlich NMI, wie alle anderen 486er Boards auch. Die Tatsache, dass das BIOS diesen "Fehler" meldet, liegt daran, dass der Parity Check eben auch Parity-RAM erfordert. Hat das System statt Parity-RAM non-Parity RAM, also normalen FPM oder EDO, kann der Parity Check nicht gelingen, was in einer Fehlermeldung resultiert.

Dass das AWEUtil partout nicht arbeitet, ist wohl einfach einer Inkompatibilität geschuldet. Wir haben hier im Forum noch einen User mit gleichem Board, LoWang, der ebenfalls eine AWE32 im System hat. Evtl. kann er dazu beitragen, ob bei ihm das Util läuft.

Unter dem Strich sind die Fähigkeiten des AWEUtils im praktischen Nutzen eher beschränkt. Ich kann mich nicht erinnern, es in meiner "Retro Laufbahn" jemals produktiv eingesetzt zu haben, ohne dass eine bessere Alternative zur Verfügung stand. Durch den massiven Direktsupport des AWE32 Standard ab Mitte/Ende 1993 braucht es z.B. das General Midi Redirecting durch das AWEUtil nicht. GS spielt eh keine Rolle für DOS-Spiele und MT32 läuft mit dem AWEUtil nur in den wenigen Spielen, die keine eigenen Patches hochladen und auch kein intelligent Mode MPU401 voraussetzen.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Lazar
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 59
Registriert: So 19. Nov 2017, 13:34

Re: AWEUTIL ohne NMI?

Beitragvon Lazar » Sa 10. Feb 2018, 12:46

Wieder was gelernt. Danke für die Richtigstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste