3dfx Loop Kabel

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Benutzeravatar
RetroMan
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 34
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 22:39
Wohnort: Beim Nordlicht links...
Kontaktdaten:

3dfx Loop Kabel

Beitragvon RetroMan » Fr 20. Okt 2017, 22:31

Hallo,
ich hatte hier (und auf VoodooAlert) bereits öfters gelesen dass man bei den Voodoo Karten auch normale (voll beschaltete) VGA Monitor Verlängerungen nehmen kann. Würde dieses Kabel mit einer Voodoo 2 Karte funktionieren? Und muss bei der geringen länge bereits mit Bildverschlechterungen rechnen?
http://www.ebay.de/itm/InLine-S-VGA-Mon ... Sw0UdXqd9~

FIC-2005, Pentium 133, 96MB Edo Ram,S3 Virge,CF HDD 4GB,2,5" HDD 20GB,3,5"Floppy@DOS
P5B DLX,E8500,4GB Ram,7800GTX,64GB SSD,3,5" Floppy@Win XP
A7N8X,AXP 2600+,512MB Ram,ATI Mach64+Voodoo2,40MB HDD,3,5" Floppy@Win 98SE
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1846
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: 3dfx Loop Kabel

Beitragvon FGB » Fr 20. Okt 2017, 23:22

Hi und willkommen hier im DOS-Forum,
das Kabel würde gehen, ein halber Meter Länge macht keinen qualitativen Unterschied, jedoch hast du immer einen gewissen Verlust mit einem Loop-Kabel. Aber er ist zu verschmerzen.

Viele Grüße
Fabian
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
RetroMan
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 34
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 22:39
Wohnort: Beim Nordlicht links...
Kontaktdaten:

Re: 3dfx Loop Kabel

Beitragvon RetroMan » Sa 21. Okt 2017, 09:14

Super. Danke dann werde ich es mal bestellen. :-)

FIC-2005, Pentium 133, 96MB Edo Ram,S3 Virge,CF HDD 4GB,2,5" HDD 20GB,3,5"Floppy@DOS
P5B DLX,E8500,4GB Ram,7800GTX,64GB SSD,3,5" Floppy@Win XP
A7N8X,AXP 2600+,512MB Ram,ATI Mach64+Voodoo2,40MB HDD,3,5" Floppy@Win 98SE
Benutzeravatar
RetroMan
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 34
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 22:39
Wohnort: Beim Nordlicht links...
Kontaktdaten:

Re: 3dfx Loop Kabel

Beitragvon RetroMan » Do 26. Okt 2017, 09:40

Hab zu dem Thema noch was interessantes gefunden.

https://translate.google.de/translate?s ... edit-text=

FIC-2005, Pentium 133, 96MB Edo Ram,S3 Virge,CF HDD 4GB,2,5" HDD 20GB,3,5"Floppy@DOS
P5B DLX,E8500,4GB Ram,7800GTX,64GB SSD,3,5" Floppy@Win XP
A7N8X,AXP 2600+,512MB Ram,ATI Mach64+Voodoo2,40MB HDD,3,5" Floppy@Win 98SE
Benutzeravatar
LeChris
Norton Commander
Beiträge: 115
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 00:40
Wohnort: Parts Unknown

Re: 3dfx Loop Kabel

Beitragvon LeChris » Do 16. Nov 2017, 20:02

Yo, das stimmt alles.

Wenn man ein Signal durchschleift verliert es immer an Qualität.

Die beste Lösung, jedoch teuer, ist mit zwei Kabel in einen switch zu gehen und die Signal direkt immer zum Ausgabegerät zu leiten. Das gibt die beste und sauberste Qualität. Günstiger, einfach umstecken (je nach Kartenbenutzung und Zugang der Anschlüsse)!
Benutzeravatar
Kurt Steiner
DOS-Guru
Beiträge: 891
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 08:05
Wohnort: Leipzig

Re: 3dfx Loop Kabel

Beitragvon Kurt Steiner » Di 21. Nov 2017, 07:12

Ich habe dies auch so, also früher mit Loop durchgeschleift und dann auch Steifen und, dass war das nervige, Grießeln von Hochfrequenzstörungen. Da ich nun auf V2 SLI umgestiegen bin ist meine ET6000 raus und ich kann nun sie am KVM-Switch, wie schon beschrieben, direkt schalten. Also Glide durch die beiden V2s und dann auf dem anderen Kanal meine V5. Das Bild ist weitaus besser und klarer. So ein Switch kostet nicht die Welt.

Was auch geht – wenn du einen TFT hast mit zwei Eingängen kannst du das eine Signal auf DVI legen und das andere über den VGA – musst nur schauen welches Bild am wenigsten Verluste (wegen dem DVI-Adapter) hat.
Benutzeravatar
unglaublich
DOS-Guru
Beiträge: 607
Registriert: Do 4. Sep 2014, 19:18
Wohnort: Mittelfranken

Re: 3dfx Loop Kabel

Beitragvon unglaublich » Mo 8. Jan 2018, 19:42

hallo good old Steiner!
bin gerade nochmal über deinen Beitrag oben gestolpert - aber etwas
schwer von Begriff: wie geht das mit dem Dual Monitor - ohne
LOOP Kabel ?? kannst du evtl eine Skizze dazu posten - bin
da eher nen visueller Typ

enjoy 2018 :like:
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 739
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: 3dfx Loop Kabel

Beitragvon S+M » Sa 13. Jan 2018, 23:39

VGA Karte -------\
..................... I=> VGA/KVM-Switch -> Monitor
V2 Karte ---------/

(Die Punkte sind Füllmaterial, da Leerzeichen wegrationalisiert werden)

Der Switch schaltet zwischen den beiden Quellen um und leitet die Gewünschte an den Monitor weiter.

Man sollte allerdings berücksichtigen, dass auch so ein Switch die Signalqualität beeinträchtigen kann.
Benutzeravatar
unglaublich
DOS-Guru
Beiträge: 607
Registriert: Do 4. Sep 2014, 19:18
Wohnort: Mittelfranken

Re: 3dfx Loop Kabel

Beitragvon unglaublich » Sa 20. Jan 2018, 07:59

Danke, das mit dem Switch habe ich verstanden

und wie war das bei dem TFT mit den 2 Eingängen ?

enjoyIT :like:
Benutzeravatar
Xaar
DOS-Kenner
Beiträge: 432
Registriert: Di 22. Jan 2008, 14:57
Wohnort: Łužyca

Re: 3dfx Loop Kabel

Beitragvon Xaar » Sa 20. Jan 2018, 08:58

Hallöchen!

Bei einem Monitor mit zwei Eingängen (einem DVI-I, der auch analog kann, und einem VGA) kannst du ein Kartensignal mittels einem DVI-I-zu-VGA-Adapter auf den DVI-I-Eingang legen und das andere auf den VGA-Eingang - dann musst du nur am Bildschirm den genutzten Eingang festlegen und brauchst keinen KVM-Switch.

Wenn der Bildschirm allerdings nur DVI-D als Eingang bietet, brauchst du dafür einen Konverter, der aus dem analogen VGA-Signal der Grafikkarte ein digitales DVI-Signal macht.

Grüße, Xaar.
Atari PC3 - Compaq Portable III & 386 - IBM 5140 & 5155 & 5160 & 5162 & 5170 - IBM PS/2 30 & 55sx & 56 486SLC2 & 70 386 & 76i & 77 486 & 80 - Robotron A7100 & CM1910 & EC1834 - Soemtron PC286

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast