ASUS M2N SLI Deluxe Bootdiskette

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten

ASUS M2N SLI Deluxe Bootdiskette

Beitragvon Martin75 » So 16. Jul 2017, 01:52

Ich habe einen PC mit dem ASUS M2N SLI deluxe Mainboard.
Auf dem Pc läuft Win7 und XP, es ist aber auch eine FAT32 Partition für DOS vorhanden.

Ich habe Bootdisketten von Windows 98SE und Windows 95 welche auf anderen PC problemlos funktionieren.

Wenn der PC startet kann man mittels F8 verschiedene Bootmedien auswählen. Diskette, HDD, USB oder CD-Rom.

Starte ich von Diskette so hört man eine zeitlang das Laufwerk arbeiten, bis zu "Starten von MS-Dos", dann passiert eine zeitlang nichts und dann werde ich gefragt wo command.com liegt.
(ist aber auf der Diskette)

Gebe ich a:\command.com ein, rattert das Laufwerk und ich werde wieder gefragt.

Gebe ich C:\command.com ein, wird es geladen.. es erscheinen jedoch Fehlermeldungen dass von Laufwerk A nicht gelesen werden kann..

Zum Schluss noch die Meldung "aktuelles Laufwerk ungültig", hier gebe ich C: ein und kann dann normal arbeiten.
Ein DIR A: oder SCANDISK A: bewirkt aber nur den Fehler "Laufwerk nicht bereit"

Wenn ich aber unter Windows von dieser Diskette ein Image erstelle, und damit einen bootfähigen USB-Stick erstelle (z.b. mit Sardu)
wird ganz normal gebootet.
und ich lande ohne Fehlermeldungen bei A:\

A: Ist der USBStick, B: das echte Laufwerk und C: die Fat32 Partition.

Warum mag der PC nicht von Laufwerk A: Booten?
Wie gesagt, dieselben Dateien funktionieren wenn von USB gebootet wird.
Martin75
617K-Frei-Haber
 
Beiträge: 329
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:46

Re: ASUS M2N SLI Deluxe Bootdiskette

Beitragvon unglaublich » Di 18. Jul 2017, 16:14

hast du auch das richtige (interne) Floppy Kabel verbaut ?

enjoyIT :like:
Benutzeravatar
unglaublich
DOS-Guru
 
Beiträge: 589
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:18
Wohnort: Mittelfranken

Re: ASUS M2N SLI Deluxe Bootdiskette

Beitragvon rique » Di 18. Jul 2017, 18:05

Wenn du von dem USB-Stick bootest, ist dann das FDD ansprechbar und funktioniert normal?

Wenn die FD in anderen Rechner läuft, muss es ja in Prinzip am angeschlossenen FDD, Kabel, oder Board/Controller liegen.
GGf die Kombination aus FDD und Kabel vom funtionierenden System verwenden und am M2N testen.
Benutzeravatar
rique
DOS-Guru
 
Beiträge: 993
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 11:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: ASUS M2N SLI Deluxe Bootdiskette

Beitragvon Martin75 » Di 18. Jul 2017, 18:05

@unglaublich:Das weiss ich leider nicht, da ich dass Board geschenkt bekommen habe..

Habe mittlerweile festgestellt, dass das echte Diskettenlaufwerk als B: auch mittendrin abbricht wenn man eine Datei kopieren will.

Unter Windows XP / Windows 7 funktioniert das Laufwerk als A: problemlos.

Ich denke der Mainboard Chipsatz ist für Dos nicht geeignet... zumindest nicht für Dos 7 von Win98.

Ich könnte mal FreeDos ausprobieren.
Martin75
617K-Frei-Haber
 
Beiträge: 329
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:46

Re: ASUS M2N SLI Deluxe Bootdiskette

Beitragvon unglaublich » Di 18. Jul 2017, 21:13

hmm - solange dein Rechner noch mit von Diskette booten beschäftigt ist,
weiss er noch nichts von anderen, evtl vorhandenen Betriebssystemen

>> zeig uns mal ein Bild von dem Floppy-Kabel ...

enjoyIT :like:
Benutzeravatar
unglaublich
DOS-Guru
 
Beiträge: 589
Registriert: Do 4. Sep 2014, 18:18
Wohnort: Mittelfranken

Re: ASUS M2N SLI Deluxe Bootdiskette

Beitragvon Martin75 » Di 18. Jul 2017, 21:24

Das ist schon ein Original Floppy Kabel, ich weiss nur nicht ob mit oder ohne Drehung. Glaube ohne, auch ohne Abzweigung.

Aber warum funktioniert es dann unter Windows?

Wäre interessant ob jemand der dasselbe Board hat den Fehler reproduzieren kann.

Andere Disketten booten ja auch... Z.b. Plop-Boot-Manager.
Martin75
617K-Frei-Haber
 
Beiträge: 329
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:46

Re: ASUS M2N SLI Deluxe Bootdiskette

Beitragvon Martin75 » Mi 19. Jul 2017, 09:21

Habe heute mit der NTFS for Dos Diskette gebootet..

Die konnte auch kein command.com finden.

Brachte jedoch beim booten die Fehlermeldung dass mit der HDD was nicht stimmt... dass irgendwas zu gross (init disk drive) ist und "use only first 8gb"

Daraufhin hab ich die HDD im Bios mal auf "none" gesetzt.

Jetzt hat Freedos (Ntfs for dos) weitergebootet, brachte jedoch dann einen fehler mit "dos mem corrupt, first_mcb=0250"

prev d000:0000........
notMZ e5ff:0000 .......

Panic: MCB chain corrupted
System halted



Dann hab ich nochmal die Win98 diskette gebootet und die lief ohne HDD auch sauber durch.

Ich muss dazu sagen die HDD, bzw der controller der HDD scheint einen weg zu haben, denn die HDD lauft nur wenn man im bios den DMA modus ausschaltet.
Ansonsten bootet sie nicht, und ein einem anderen PC kommt es mit DMA zu fehlern im Dateisystem.

Memtest hab ich auch schon laufen lassen... weiss aber nicht ob der die ersten 640kb testet, glaube der testet ab 1024k bis 4096M.
Jedenfalls waren da keine Fehler.
Martin75
617K-Frei-Haber
 
Beiträge: 329
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:46

Re: ASUS M2N SLI Deluxe Bootdiskette

Beitragvon S+M » Do 20. Jul 2017, 19:13

Kein DMA? Das ist doch stinkend lahm und verursacht hohe CPU-Last?! :idea:
So eine Festplatte habe ich auch, die liegt nun im Schrank.
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: ASUS M2N SLI Deluxe Bootdiskette

Beitragvon Martin75 » Do 20. Jul 2017, 21:19

So lahn ist es nun auch nicht...

Ich habe trotzdem das Ide Kabel getauscht, gegen ein 80 poliges und Dma mal wieder aktiviert... habe dann gestern in windows ein wenig gearbeitet... und danach alle Partitionen mit checkdisk überprüft... bisher keine fehler..

vielleicht lag es ja am kabel.

Ps: die festplatte läuft schon noch in einem dma modus, aber nicht mehr im dma modus 6... sondern multiword dma modus 2.

Man kann im bios, wo man die Festplattenparameter eingibt dma ausschalten und auf pio-modus umschalten.

Das meine ich aber nicht, im bios gibt es noch einen punkt bei onboard devices, ide controller, lautet so ähnlich wie: ide dma transfer mode. Und den hab ich auf disabled.
Martin75
617K-Frei-Haber
 
Beiträge: 329
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:46


Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste