Tipp für ein Desktop-Gehäuse

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Benutzeravatar
McCarthy
Solitärspieler
Beiträge: 21
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:14

Tipp für ein Desktop-Gehäuse

Beitragvon McCarthy » So 30. Apr 2017, 18:53

Hallo Leute,
bin auf der Suche nach einem Heim für mein Microatx-Board. Wollte eigentlich ein Desktop-Gehäuse haben. Irgendwie sind die aber ziemlich selten und dachte mir daher, ob ich nicht einfach irgendwie ein Thinkcentre-Gehäuse nehme oder so. Hat das jemand schonmal gemacht, ein relativ neues Desktop-Gehäuse für relativ alte Hardware benutzt. Hatte schon Compaq oder Dell im Auge, aber dann muss man dann wieder gucken wegen proprietären Risern und so.
Hoffe konnte etwas vermitteln, was ich will :D
Gruß
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 872
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Tipp für ein Desktop-Gehäuse

Beitragvon S+M » Mo 1. Mai 2017, 20:39

Gehäuse gibt es doch wie Sand am Meer?! Zumindest wenn es sich um ein Mainboard nach ATX-Standard handelt, aber das hast du ja geschrieben.

Ich benutze ausschließlich relativ moderne Gehäuse, da die Belüftung wesentlich besser ist und man dort meist auch eine intelligentere Aufteilung hat.
Benutzeravatar
McCarthy
Solitärspieler
Beiträge: 21
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:14

Re: Tipp für ein Desktop-Gehäuse

Beitragvon McCarthy » Di 2. Mai 2017, 07:50

Ja, das stimmt, ich wollte nur ein Desktop-Gehäuse haben, was nicht ganz so modern rüberkommt. Dazu kommt, dass die meist nicht die volle Bauhöhe haben.
Hatte mir mal ein paar IBM Gehäuse angeschaut, wovon eigentlich nur eins in Frage kommt. Wohlgemerkt ich möchte keinen Tower haben.
Update: Nein, das von IBM fällt auch weg, da die Kartenslots auf der falschen Seite sind. :D
Gruß
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1117
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Tipp für ein Desktop-Gehäuse

Beitragvon rique » Mi 3. Mai 2017, 00:36

Wenn's moderne Gehäuse sein dürfen, schaue dich doch mal im HTPC-Bereich um, die haben doch Desktop-Bauweise.
Ich selbst nutze zwei Gehäuse von Silverstone für Retro-Hardware.
Benutzeravatar
Dune82
CONFIG.SYS-Autor
Beiträge: 268
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 13:42
Wohnort: Unna

Re: Tipp für ein Desktop-Gehäuse

Beitragvon Dune82 » Mi 3. Mai 2017, 20:27

Hi
Ich benutze auch Silverstone
Super Alu super Qualität.

Eins von den beiden da kann ich die ganze
Front auf klappen wo dan mein Mitsumi
CD Rom Laufwerk zum Raus ziehen drin
Steckt.
Benutzeravatar
McCarthy
Solitärspieler
Beiträge: 21
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:14

Re: Tipp für ein Desktop-Gehäuse

Beitragvon McCarthy » So 7. Mai 2017, 08:14

Danke euch! Würdet Ihr mal ein Bild davon zeigen?
Gruß
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1117
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Tipp für ein Desktop-Gehäuse

Beitragvon rique » So 7. Mai 2017, 11:11

Schaust du mal hier, habe ich frisch auf deinen Wunsch erstellt! :wink:
Benutzeravatar
Dune82
CONFIG.SYS-Autor
Beiträge: 268
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 13:42
Wohnort: Unna

Re: Tipp für ein Desktop-Gehäuse

Beitragvon Dune82 » So 7. Mai 2017, 15:44

1.jpg
1.jpg (104.73 KiB) 2169 mal betrachtet

Hier ist mein 3DFX Voodoo Sli System drin
3.jpg
3.jpg (84.91 KiB) 2169 mal betrachtet

Hier ist meine Dose drin.
4.jpg
4.jpg (85.96 KiB) 2169 mal betrachtet

damit mein Singelspeed CD Rom Platz hat
und Zugriff über CF Karte
5.jpg
5.jpg (87.32 KiB) 2169 mal betrachtet

Und ein XP Rechner nur wegen SecuROM Kopierschutz
Die alten Games laufen nicht mehr unter Win10.
Benutzeravatar
McCarthy
Solitärspieler
Beiträge: 21
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:14

Re: Tipp für ein Desktop-Gehäuse

Beitragvon McCarthy » So 7. Mai 2017, 22:16

Leute, was soll ich sagen: Vielen Dank für die Bilder und die Mühe. Überlege gerade, ob und wie ich etwas ähnliches bewerkstellige. Dazu ist natürlich etwas Kleingeld nötig, mmmhhhh.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste