Ausgelaufene und Aufgeblähte Kondensatoren Sockel 7

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
OskarTDI
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 53
Registriert: Do 2. Feb 2017, 08:12

Ausgelaufene und Aufgeblähte Kondensatoren Sockel 7

Beitragvon OskarTDI » Di 14. Feb 2017, 19:42

Hallo,

ich habe hier ein Sockel 7 Mainboard, wo ich aufgeblähte und ausgelaufene Kondensatoren drauf habe.

Ob es funktioniert weiß ich leider nicht, da ich ich es im jetzigen Zustand nicht mit Strom befeuern möchte.

Was meint Ihr ist es defekt und man kann es noch reparieren oder ehr was für die Tonne???

IMG_1134 (Small).JPG
IMG_1134 (Small).JPG (118.05 KiB) 3463 mal betrachtet
IMG_1135 (Small).JPG
IMG_1135 (Small).JPG (82.14 KiB) 3463 mal betrachtet
IMG_1136 (Small).JPG
IMG_1136 (Small).JPG (75.18 KiB) 3463 mal betrachtet
IMG_1137 (Small).JPG
IMG_1137 (Small).JPG (74.84 KiB) 3463 mal betrachtet
IMG_1138 (Small).JPG
IMG_1138 (Small).JPG (67.17 KiB) 3463 mal betrachtet
ASUS P2B-DS rev1.06
Intel Pentium 3 2x 750MHz 133MHz
512MB 133MHz SDRAM
STB 3DFX Voodoo3 3000 16MB AGP
Creative SoundBlaster Live! PCI

40GB HDD IDE
CD/DVD/ZIP750

MS-DOS 7.1
Windows 98 SE
Benutzeravatar
wretch
DOS-Guru
Beiträge: 608
Registriert: So 5. Jul 2009, 13:09
Wohnort: Sachsen

Re: Ausgelaufene und Aufgeblähte Kondensatoren Sockel 7

Beitragvon wretch » Di 14. Feb 2017, 21:06

Hallo,
ich würde es erstmal anschließen und ausprobieren, ich glaube nicht, dass die was um die Ohren fliegt.
Ob die Elkos noch funktionieren oder nicht, kann dir wohl niemand anhand des Äußeren sagen :-)
Die Frage ist dann wohl auch: Will man das Board behalten und sich die Arbeit (Austausch der Elkos) machen oder nicht?
Bei den neun Stück ist die Arbeit ja noch überschaubar *g*
Immer noch auf der Suche nach einem Roland MPU-401/AT
und Spiele: STUNTS / 4D SPORTS DRIVING, HERETIC
Benutzeravatar
Lineablu
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 160
Registriert: Di 24. Mai 2016, 20:21
Wohnort: Tirschenreuth

Re: Ausgelaufene und Aufgeblähte Kondensatoren Sockel 7

Beitragvon Lineablu » Di 14. Feb 2017, 21:19

Hallo,
reparabel ist es auf jeden Fall, diese Kondensatoren sind auch nicht sehr kompliziert zu wechseln. Ich weiß ja nicht, ob dies ein besonderes Board ist aber trotzdem wäre es schade, wenn es im Müll landen würde.

Schöne Grüße
Christian
Felmar Loyd
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 78
Registriert: Do 5. Mär 2015, 17:17
Wohnort: Magdeburg

Re: Ausgelaufene und Aufgeblähte Kondensatoren Sockel 7

Beitragvon Felmar Loyd » Mi 15. Feb 2017, 13:45

Das ist doch ein schönes und flexibles Board. Steckmöglichkeit für PS2 und SD-Ram, AT-Netzteil und ATX-Netzteil möglich, AGP vorhanden etc... :like:
Ich würde das Board auf keinen Fall in die Tonne werfen. Elkos tauschen, und sich am Board erfreuen. :)
Benutzeravatar
Mac-Daniel
Solitärspieler
Beiträge: 10
Registriert: Do 2. Feb 2017, 17:24

Re: Ausgelaufene und Aufgeblähte Kondensatoren Sockel 7

Beitragvon Mac-Daniel » Mi 15. Feb 2017, 15:29

Bei Sockel 7 Boards lohnt es sich eigentlich immer, die werden langsam seltener.
Neu dürftest du alle Kondensatoren für 1-2€ bekommen, ich habe früher immer einen Vorrat hier gehabt den ich mir von defekten Boards angelegt hatte.
Als Schüler war damals das Geld knapp und man hat sich über jedes gerette Board gefreut :)
OskarTDI
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 53
Registriert: Do 2. Feb 2017, 08:12

Re: Ausgelaufene und Aufgeblähte Kondensatoren Sockel 7

Beitragvon OskarTDI » Mi 15. Feb 2017, 22:47

Moin, sorry das ich mich erst jetzt wieder melde.

Also das Board wollte ich eigentlich behalten, gerade wegen dem ATX und AT, sowie die RAM Geschichte.

Weiß von euch jemand wo ich die Elkos bestellen kann???
ASUS P2B-DS rev1.06
Intel Pentium 3 2x 750MHz 133MHz
512MB 133MHz SDRAM
STB 3DFX Voodoo3 3000 16MB AGP
Creative SoundBlaster Live! PCI

40GB HDD IDE
CD/DVD/ZIP750

MS-DOS 7.1
Windows 98 SE
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3677
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Re: Ausgelaufene und Aufgeblähte Kondensatoren Sockel 7

Beitragvon Dosenware » Do 16. Feb 2017, 05:18

reichelt, oder conrad
benjamin92
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 35
Registriert: Di 9. Aug 2016, 16:29

Re: Ausgelaufene und Aufgeblähte Kondensatoren Sockel 7

Beitragvon benjamin92 » Do 16. Feb 2017, 07:49

Reichelt oder Conrad ist schon mal eine Quelle, ich kann auch Pollin noch empfehlen.
Würde möglichst schauen, Panasonic oder Rubycon Elkos zu verbauen, Japaner sind da meistens recht gut und langlebig ;)
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7864
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Ausgelaufene und Aufgeblähte Kondensatoren Sockel 7

Beitragvon matze79 » Fr 17. Feb 2017, 13:18

Rubycon hab ich auch schon anderes erlebt, nach 1 Jahr -> Tod :)
Man muss schon auch A Grad kaufen :O
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
Benutzeravatar
Roman78
BIOS-Flasher
Beiträge: 384
Registriert: Di 6. Jan 2015, 11:38

Re: Ausgelaufene und Aufgeblähte Kondensatoren Sockel 7

Beitragvon Roman78 » So 19. Feb 2017, 11:26

Pollin hat sehr oft NOS (new old stock), also Elkos die schon 10 Jahre herum liegen. Ich würde eher bei Conrad oder Reichelt bestellen. Allerdings ist da das suchen immer Grotte.
Schaut doch mal in meinem Blog vorbei.
Frazer
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 39
Registriert: Sa 6. Jun 2015, 11:37

Re: Ausgelaufene und Aufgeblähte Kondensatoren Sockel 7

Beitragvon Frazer » Mo 27. Feb 2017, 22:05

Ich bestellte letztes Jahr bei Voelkner verschiedene Elkos, die Suche funktionierte dabei super.

Habs gerade nochmal getestet, Suche klappt 1A, beinahe unfassbar. :D

http://tinyurl.com/jhw4663

Musst nur noch die Größe (unter "RM") filtern.
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3243
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Ausgelaufene und Aufgeblähte Kondensatoren Sockel 7

Beitragvon drzeissler » Di 28. Feb 2017, 08:36

wenn du ein board brauchst, sag einfach Bescheid.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
Benutzeravatar
Roman78
BIOS-Flasher
Beiträge: 384
Registriert: Di 6. Jan 2015, 11:38

Re: Ausgelaufene und Aufgeblähte Kondensatoren Sockel 7

Beitragvon Roman78 » Di 28. Feb 2017, 10:48

Und wenn du jemand suchst der die Kondensatoren austauschen kann, sag auch einfach Bescheid :ugeek:
Schaut doch mal in meinem Blog vorbei.
OskarTDI
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 53
Registriert: Do 2. Feb 2017, 08:12

Re: Ausgelaufene und Aufgeblähte Kondensatoren Sockel 7

Beitragvon OskarTDI » Mi 1. Mär 2017, 09:55

@roman78 Was würde denn der Tausch und Überprüfung den Kosten???
ASUS P2B-DS rev1.06
Intel Pentium 3 2x 750MHz 133MHz
512MB 133MHz SDRAM
STB 3DFX Voodoo3 3000 16MB AGP
Creative SoundBlaster Live! PCI

40GB HDD IDE
CD/DVD/ZIP750

MS-DOS 7.1
Windows 98 SE
Benutzeravatar
Roman78
BIOS-Flasher
Beiträge: 384
Registriert: Di 6. Jan 2015, 11:38

Re: Ausgelaufene und Aufgeblähte Kondensatoren Sockel 7

Beitragvon Roman78 » Fr 3. Mär 2017, 07:32

Ich sag immer ne Kiste Bier aber bei nur 9 Kondensatoren wird es eher ein 6er-Pack.
Schaut doch mal in meinem Blog vorbei.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste