Widerstandsnetzwerk für CPU Wahl auf Mainboard

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
adrianomartins
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 29
Registriert: Di 10. Jan 2017, 09:02

Widerstandsnetzwerk für CPU Wahl auf Mainboard

Beitragvon adrianomartins » So 5. Feb 2017, 00:49

Hallo zusammen

Habe ein Shuttle HOT-419 R3 Mainboard gekauft und dabei ist mir aufgefallen, dass das Widerstandsnetzwerk in JPB, um den CPU Typ zu Jumpern, fehlt.
Bei Einschalten bleibt auch alles dunkel. Ich denke ohne dieses Widerstandsnetzwerk läuft das Board auch nicht.
Ich weiss dass es sich um ein 8 Pin Widerstandsnetzwerk handelt, aber leider kenne ich den Widerstand nicht.

Kann da jemand weiterhelfen?
Ist es dasselbe Widerstandsnetzwerk wie in JPA?

Danke und Gruss
adrianomartins
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Widerstandsnetzwerk für CPU Wahl auf Mainboard

Beitragvon FGB » So 5. Feb 2017, 02:22

Ich habe das Board und kann dir helfen. Ich kann dir aber sagen, dass auch direkte Pin-zu-Pin Verbindungen gehen sollten, die wären dann antürlich 0-Ohm (natürlich nicht Null, aber ohen bewußt gewählten Widerstand).
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
adrianomartins
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 29
Registriert: Di 10. Jan 2017, 09:02

Re: Widerstandsnetzwerk für CPU Wahl auf Mainboard

Beitragvon adrianomartins » So 5. Feb 2017, 14:21

Vielen Dank.
Genau, habe bei demjenigen auf JPB gerade gemessen, dass es sich gar nicht um Widerstände, sondern einfach um 4 nebeneinander liegende Jumper handelt?!?
Dann versuche ich es mal mit 4 einzelnen Jumper.
Kann man so ein Netzwerk mit 0 Ohm auch kaufen?
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Widerstandsnetzwerk für CPU Wahl auf Mainboard

Beitragvon FGB » So 5. Feb 2017, 16:28

ja, im Prinzip sind das nichts als Kontaktbrücken. Ich habe bestimmt noch eine passende hier, die kannst du gegen Portokosten geschenkt bekommen. Heute kann ich zeitlich nicht mehr danach schauen, aber ich würde mich dann im Laufe der Woche bei dir melden.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
adrianomartins
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 29
Registriert: Di 10. Jan 2017, 09:02

Re: Widerstandsnetzwerk für CPU Wahl auf Mainboard

Beitragvon adrianomartins » Mo 6. Feb 2017, 00:44

Ja sehr gerne.
Ich habe jetzt provisorisch mal die Kontakte gemäss Handbuch mit 4 Drahtbrücken kurzgeschlossen, aber der PC startet nicht auf :-(
Auch ertönt kein Piepsen...Speicher, Grafikkarte und CPU habe ich auch schon ausgewechselt...und Spannungen liegen am Netzteil an :oops:
Dann könnte ich es noch mit dem korrekten "Widerstandsnetzwerk" ausprobieren...und sonst muss ich es leider fortwerfen :-(
Wie soll ich die Portokosten überweisen?
Beckenrandschwimmer
DOS-Guru
Beiträge: 626
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 14:16
Wohnort: Altrip

Re: Widerstandsnetzwerk für CPU Wahl auf Mainboard

Beitragvon Beckenrandschwimmer » Mo 6. Feb 2017, 22:23

Bevor irgendetwas weggeworfen wird, muss der klinische Tod bestätigt sein ;).
Hast du eine POST Karte zum testen? Sind die Daten im EPROM ok? Läuft die Spannungsversorgung der CPU?
Nun bin ich eher hier zu finden:
http://dosreloaded.de
http://dosreloaded.de
Da treiben sich viele Freaks rum :)
adrianomartins
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 29
Registriert: Di 10. Jan 2017, 09:02

Re: Widerstandsnetzwerk für CPU Wahl auf Mainboard

Beitragvon adrianomartins » Di 7. Feb 2017, 00:08

Ich hoffe, dass ich es wieder zum Laufen kriege...obwohl ich kein Elektroprofi bin.
Wie gesagt, das Widerstandsnetzwerk würde sicherlich mal weiterhelfen.
Eine POST Karte habe ich leider nicht.
Wie kann ich die Daten im EPROM überprüfen?
Wo (an welchen Pins) kann ich die Stromversorgung der CPU messen?
Danke und Gruss

PS: Sorry für die Fragen, bin aber kein Profi auf diesem Gebiet...
adrianomartins
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 29
Registriert: Di 10. Jan 2017, 09:02

Re: Widerstandsnetzwerk für CPU Wahl auf Mainboard

Beitragvon adrianomartins » Di 7. Feb 2017, 22:41

CPU Spannung habe ich messen können. Ist ok bei 3.3V.
Was meinst du mit EPROM? Das BIOS?
Wie kann ich die Daten im EPROM überprüfen?
Und könntest du mir so ein "Widerstandsnetzwerk" senden?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: His_Cifnes und 7 Gäste