Roland MT32

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
FatBoy2050
BIOS-Flasher
Beiträge: 387
Registriert: So 14. Feb 2016, 17:55

Roland MT32

Beitragvon FatBoy2050 » Di 1. Nov 2016, 14:50

Ich habe hier einen Roland MT-32 Quasimidi (Stefan Aust). Leider funktioniert
der nicht mehr. Es kommt einfach nix raus ;-)
Kann es denn auch sein, das ich diesen MT-32 softwaretechnisch anders konfigurieren
muss? Ich habe noch einen anderen "normalen" MT-32 und dieser läuft einwandfrei.

Bild
Benutzeravatar
Solarstorm
LAN Manager
Beiträge: 240
Registriert: So 4. Mai 2014, 14:24
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Roland MT32

Beitragvon Solarstorm » Di 1. Nov 2016, 15:36

Das Erste was mir an dem Bild auffaellt ist, dass die 2 Eproms keinen Sonnenschutz haben, vllt sind Daten korrumpiert was aber eher unwahrscheinlich ist.
Benutzeravatar
nonamez78
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 8
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 18:51

Re: Roland MT32

Beitragvon nonamez78 » Mo 21. Nov 2016, 21:44

Die Eproms sind mit grösster Wahrscheinlichkeit zumindest nicht mehr in vollem ausgerichtetem Zustand, damit dürfte die Lesbarkeit extrem eingeschränkt sein.

Bringt das Display noch irgendwelche Details, oder wird auf Gehäuse und Rest bei Dir komplett verzichtet?

Software: Wenn Du etwas im MT-32 Modus laufen hast, ist meiner Kenntnis nach nichts zu tun, dann geht alles direkt. Ansonsten, im reinen Midi Modus, müssen die Register (Instrument Kanäle) um ein nach links geschoben werden. Das war irgendeine Tastenkombination mit 5. Ich weiss die andere Taste nur nicht mehr, da ich immer nur den reinen MT-32 Modus nutz(t)e :-).

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste