Diese PNP-Karten sind ein FLUCH! (AWE64G)

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3253
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Diese PNP-Karten sind ein FLUCH! (AWE64G)

Beitragvon drzeissler » Mo 17. Okt 2016, 00:32

Ich habe meine CT4170 gegen eine AWE64Gold getauscht. Zu Anfangs war ich noch begeistert, aber jetzt könnte ich ...
Die AWE64Gold hat ein Problem, wenn sie mit einer GUSACE betrieben wird. Das Problem äußert sich darin, dass die
Joystick-Buttos des Gravis GamePad nicht gehen. Ich habe etliche Stunden davor gesessen und vieles ausprobiert.

Letztlich helfen tut nur die Joystick-Adresse von 200 über die Config1 auf 208 zu setzen. Dann ist soweit alles Ok.
Bis zu einem Neustart oder zum zwischenzeitlichen Booten von Win98.

Ich habe die *.cfg manuell bei Joystick auf 208 geändert und ein "read-only" gesetzt, dennoch hat die Karte spätestens
nach dem zweiten Neustart wieder die alte Adresse und der Joystick geht somit nicht mehr. Das ist wirklich furchtbar
mit dem Teil.

Doc
Zuletzt geändert von drzeissler am Mi 19. Okt 2016, 12:24, insgesamt 1-mal geändert.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
Beiträge: 1273
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 10:40
Wohnort: Australien
Kontaktdaten:

Re: Diese PNP-Karten sich ein FLUCH! (AWE64G)

Beitragvon philscomputerlab » Mo 17. Okt 2016, 03:03

Ich würde den game port auf der GUS deaktivieren. Das sollte sicher gehen. Oder den gameport auf der AWE deaktivieren. Das sollte per CTCU gehen.
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3253
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Diese PNP-Karten sich ein FLUCH! (AWE64G)

Beitragvon drzeissler » Mo 17. Okt 2016, 10:39

Der Gameport ist deaktiviert "-dj". Interessant ist, dass die GUS zwar auf 260 liegt, manche Programme sie aber unter 200 finden und da liegt der Gameport der AWE64G.
Ich brauche den Gameport auf der AWE64G weil die GUS eine ACE ohne Gameport ist.

Wie gesagt unter Win98 ist der Gameport unter 208! Unter Dos will er immer 200, ich muss immer manuell auf 208 stellen, dann geht es bis zum ersten oder zweiten Neustart.
Selbst wenn ich den Wert fest eintrage und die cfg mit einem Schreibschutz versehe, das Diagnose und der CTCU Aufruf in der Autoexec.bat abstelle, selbst dann geht es
nur temporär. Eine CT4170 macht da gar keine Mucken, bei einer anderen AWE64G ist es das selbe. Ich könnte...

Ich glaube ich brauche eine AWE32 non pnp.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
der_computer_sammler

Re: Diese PNP-Karten sich ein FLUCH! (AWE64G)

Beitragvon der_computer_sammler » Mo 17. Okt 2016, 12:47

.
Zuletzt geändert von der_computer_sammler am Do 3. Nov 2016, 18:47, insgesamt 1-mal geändert.
robot1

Re: Diese PNP-Karten sich ein FLUCH! (AWE64G)

Beitragvon robot1 » Mo 17. Okt 2016, 12:51

Ctcm als GUI starten und dort die Ressourcen einmalig richtig einstellen. Anschliessend das cfg-File readonly setzen.
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
Beiträge: 1273
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 10:40
Wohnort: Australien
Kontaktdaten:

Re: Diese PNP-Karten sich ein FLUCH! (AWE64G)

Beitragvon philscomputerlab » Mo 17. Okt 2016, 13:12

Aha, Windows 98, ja da stellt man die Resources im Device Manager ein.
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3253
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Diese PNP-Karten sich ein FLUCH! (AWE64G)

Beitragvon drzeissler » Mo 17. Okt 2016, 13:57

Danke für die Tipps aber ich hatte ja schon geschrieben, dass WIn98 die korrekte Adresse (208) von sich aus nimmt und das Gravis-GamePad dort richtig funktioniert.
Unter Dos geht es nicht, obwohl ich, wie bereits geschrieben das einmalig korrekt eingestellt habe und readonly für die cfg eingestellt habe. 2-3 Neustarts und schon
ist der Stick wieder bei 200 und die Buttons gehen nicht mehr. Ich denke dennoch dass sich das lösen lassen muss.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7880
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Diese PNP-Karten sich ein FLUCH! (AWE64G)

Beitragvon matze79 » Mo 17. Okt 2016, 14:19

Ich würde für DOS dennoch mal den Intel PnP Manager einrichten und CTCM entfernen.
Da kann man alles schön sogar per DOS GUI mit Maus konfigurieren.
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
robot1

Re: Diese PNP-Karten sich ein FLUCH! (AWE64G)

Beitragvon robot1 » Mo 17. Okt 2016, 14:30

matze79 hat geschrieben:Ich würde für DOS dennoch mal den Intel PnP Manager einrichten und CTCM entfernen.
Da kann man alles schön sogar per DOS GUI mit Maus konfigurieren.


Auf meinem 386 blieb der Intel PnP Manager beim Booten immer stehen und hat auf eine Tastenbestätigung gewartet, weil er korrekterweise nur 3 von 4 PnP Devices meiner Soundblaster 32 initialisieren konnte. CTCM dagegen macht alles richtig und wartet nicht (steht bei mir in der Config.sys damit ich den IDE-Channel fürs CD-ROM nutzen kann).

Es gibt also kein S/W ;-)
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3253
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Diese PNP-Karten sind ein FLUCH! (AWE64G)

Beitragvon drzeissler » Mi 19. Okt 2016, 12:26

Interessanter weise lasse ich ihn bei dem Start die cfg überschreiben und nach einem weiteren Reboot gehen die Buttons des Gamepads?
D.h. nach einem Kaltstart geht es nie, aber dem darauffolgenden Start geht es. Das sind die Dinge die man liebt.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3253
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Diese PNP-Karten sind ein FLUCH! (AWE64G)

Beitragvon drzeissler » Mi 19. Okt 2016, 15:24

Also dieses Problem ist echt bemerkenswert.

1. Baue ich die GUS aus, geht es SOFORT
2. Baue ich die GUS wieder ein geht es beim Kaltstart NIE
3. Verwende ich Himem geht es NIE
4. Verwende ich Qemm geht es IMMER nach dem ZWEITEN Start.

Bei dem zweiten Start macht Qemm eine Umgehung des Bios? Er bootet jedenfalls sehr viel schneller.
Ich glaube es ist etwas mit dem Bios. Ich Update noch mal das Bios auf den letzten Stand.

Das Steuerkreuz des Gravis GamePad geht immer unter Dos, die Buttons gehen nicht, es sei denn ich mache
das bei bei 4. steht. Interessanter Weise geht alles unter Win98se, allerdings nicht in einem Dosfenster.
Da geht nur noch das Steuerkreuz aber nicht mehr die Buttons.

Das ist VERRÜCKT!

PS: Bei einer CT4170 gibt es gar keine Probleme.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3253
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Diese PNP-Karten sind ein FLUCH! (AWE64G)

Beitragvon drzeissler » Mi 19. Okt 2016, 18:14

Ich werfe jetzt die Zeitmaschine wieder an (K6/III+) mal sehen...vielelicht wird das dann doch wieder mein "main Retro-System"
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1117
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Diese PNP-Karten sind ein FLUCH! (AWE64G)

Beitragvon rique » Do 20. Okt 2016, 15:31

Ich denke, dass es an der GUS-Ace liegt und nicht an der AWE64G, da ich ein ähnliches Phänomen im Zusammenspiel einer Ace mit einer "Guillemot Maxi Sound 64 SC8600" hatte und dies sich wohl auch mit einer Terratec EWS64 äußert.

Ich tauschte die Ace gegen eine Classic und schon gab's die Probleme nicht mehr.

Siehe hier!
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7880
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Diese PNP-Karten sind ein FLUCH! (AWE64G)

Beitragvon matze79 » Do 20. Okt 2016, 15:34

Klingt schwer nach einen Resourcenconflict.
Ich hatte auch X Probleme die GuS mit einer zweiten Soundkarte zu betreiben.
Es gab immer welche. Nur eben verschiedene.
Egal welche Konfiguration.
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3253
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Diese PNP-Karten sind ein FLUCH! (AWE64G)

Beitragvon drzeissler » Do 20. Okt 2016, 21:14

Ich kann BESTÄTIGEN, dass die Version 2.26a WIRKLICH den "nicht vorhanden Joyport" DEAKTIVIERT.
Ein Glück, denn die K6 Maschine hat auch so ihre Macken, hier beim dem Siemens sind die Probleme
besser beherrschbar und die Kiste ist so laufruhig...
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste