Compaq LTE (8086)

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Benutzeravatar
wolfig_sys
DOS-Übermensch
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 18:32

Re: Compaq LTE (8086)

Beitragvon wolfig_sys » Mo 5. Sep 2016, 18:27

Alufolie oder Klebeband damit den Gummi isolieren.
Sollte ja für dich kein Problem sein.

Da ist meine defekte PCMCIA Maxtor Platte schon komplizierter.

Oder ich machs, dann werde ich es auch gleich ein Video daraus schneiden :-)
Also aus dem Filmmaterial was ich bei der Reperatur aufnehmen würde, nicht aus der Platte.
Daran hätte ich eigenltich schon bei der CP 2024, der CP 3000 und der CP 2088 dran denken können.
0xDEADBEEF
Multisync
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 65
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 09:42
Wohnort: Grasbrunn ( bei München)

Re: Compaq LTE (8086)

Beitragvon Multisync » Mo 5. Sep 2016, 21:08

Heilbar hat geschrieben:Ich dem Fall würde ich einen Steifen Magnet Metall (gibt es als Pinsticker für Kühlschränke) zwischen Blech und Schraube (von dem besagten weißen Plastik-block) schieben ...ruhig etwas auf 'Press' und an der vorher markierten Stelle lediglich ein ~6 mm Loch mit einem neuen HSS-E Bohrer einfräsen, um an der Stelle dann von oben einen Dreher an zu setzten.
Die Späne gehen beim Eisen bohren auch in Spiralspan förmige Abfallteile weg (mit einem Schnitt den Apfel schälen).

Und falls doch ein verwegener Span sich deiner Macht entzieht....fischt du ihn mit einem magnetisierten Rouladenstäbchen raus :-) Den ziemlich nahegelegenen S/W Kopf würde ich zusätzlich noch abtapen. Ach ja, vorm Bohren die Stelle noch leicht vorkörnen und Schneidöl würde ich nicht gerade verwenden. :-)


Danke, gute Idee. Ich wollte eigentlich - wie auch bereits vorgeschlagen - den Staubsauger bemühen. Aber das mit dem Magnet hört sich gut an. Habe aber leider keinen Riemen mehr. Ich denke, das Ersetzen der Antriebsriemen könnte bei allen Laufwerken das Problem lösen. Die sind alle in Begriff, wieder zu Erdöl zu werden.
Multisync
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 65
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 09:42
Wohnort: Grasbrunn ( bei München)

Re: Compaq LTE (8086)

Beitragvon Multisync » Mo 5. Sep 2016, 21:26

matze79 hat geschrieben:Hab grad das Fischnetzteil geflickt.. Stinkt immer noch widerwärtig... :O


Hast du den Riva ganz vorne am Stecker auch raus? Bei mir hatte der Risse, hätte wohl bald Qualm gemacht.
Multisync
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 65
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 09:42
Wohnort: Grasbrunn ( bei München)

Re: Compaq LTE (8086)

Beitragvon Multisync » Mo 5. Sep 2016, 21:31

Ach ja, wegen der Tastaturfolie. Kann man die irgendwie durchmessen? Aufgrund der nicht mehr funktionierenden Tasten weiss ich zwar, welche Leiterbahn betroffen ist. Aber wie finde ich raus, WO die Unterbrechnung ist?
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7807
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Compaq LTE (8086)

Beitragvon matze79 » Di 6. Sep 2016, 15:50

Heute Pad abgerissen vom LTE ... Argh :O
Ein Tantal hat sich entflammt..
Jetzt macht das Ding gar nix mehr.
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
Multisync
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 65
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 09:42
Wohnort: Grasbrunn ( bei München)

Re: Compaq LTE (8086)

Beitragvon Multisync » Di 6. Sep 2016, 16:01

matze79 hat geschrieben:Heute Pad abgerissen vom LTE ... Argh :O
Ein Tantal hat sich entflammt..
Jetzt macht das Ding gar nix mehr.


Oh Mann, ja, es gibt solche Tage. Leg das Ding lieber Mal für ein paar Tage weg, bis die Pechsträhne vorbei ist...
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7807
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Compaq LTE (8086)

Beitragvon matze79 » Di 6. Sep 2016, 16:12

Am liebsten würd ich alles in den Müll ramschen.. ich geh jetzt in die Sonne :O
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
Multisync
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 65
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 09:42
Wohnort: Grasbrunn ( bei München)

Re: Compaq LTE (8086)

Beitragvon Multisync » Di 6. Sep 2016, 16:49

matze79 hat geschrieben:Am liebsten würd ich alles in den Müll ramschen.. ich geh jetzt in die Sonne :O


Ich denke, so schnell gibst du noch nicht auf. Aber wenn der Tantal in tiefere Schichten gebrannt hat, wirds knifflig bis unmöglich. Bitte schau deine PM an, bin heute bis 18:30h erreichbar, ansonsten morgen.
Darius

Re: Compaq LTE (8086)

Beitragvon Darius » Di 6. Sep 2016, 17:20

@matze79:

Nicht aufregen :-) Mich regt auch grad eine Amiga A500 Platine auf :mrgreen:

Gruß
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7807
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Compaq LTE (8086)

Beitragvon matze79 » Mi 7. Sep 2016, 09:09

Mist hab das LTE Board gegrillt.. da tut sich gar nix :/
Hat wohl Kontakt mit Metalteilen vom Gehäuse bekommen deswegen ist der Tantal wohl geflippt..
Ausgerechnet das Brett mit den neuen Kondensatoren.
Ehrlich die LTE's bringen einen zum abdrehen. Bei dem Board lief wenigstens Floppy.
Am anderen geht kein Floppy Laufwerk.. weil VIA's zerfressen.
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
ranger85

Re: Compaq LTE (8086)

Beitragvon ranger85 » Mi 7. Sep 2016, 12:44

matze79 hat geschrieben:Mist hab das LTE Board gegrillt.. da tut sich gar nix :/
Hat wohl Kontakt mit Metalteilen vom Gehäuse bekommen deswegen ist der Tantal wohl geflippt..
Ausgerechnet das Brett mit den neuen Kondensatoren.
Ehrlich die LTE's bringen einen zum abdrehen. Bei dem Board lief wenigstens Floppy.
Am anderen geht kein Floppy Laufwerk.. weil VIA's zerfressen.


That's life ...
Schade drum, aber sowas passiert. Man kann nicht alles retten, manches hat es einfach hinter sich.
Hab diese Woche ein Projektgerät zum Wertstoffhof gebracht, weil alles andere keinen Sinn mehr gemacht hätte.
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3568
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Re: Compaq LTE (8086)

Beitragvon Dosenware » Mi 7. Sep 2016, 18:03

https://www.youtube.com/watch?v=4g0p_mfboCI

Shit Happens... mit etwas Glück haben es die Chips überlebt...
Darius

Re: Compaq LTE (8086)

Beitragvon Darius » Mi 7. Sep 2016, 19:53

@matze79:

Mein ausdrückliches und tiefstes Beileid für den LTE. Hätte leider nicht sein sollen, ... egal wie vorsichtig man alles handhabt.
Man kann eben nicht alles wieder gerade biegen. Ich begebe mich ja auch wieder auf Glatteis :mrgreen:

Gruß
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7807
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Compaq LTE (8086)

Beitragvon matze79 » Mi 7. Sep 2016, 19:53

Noch ist es nicht gaanz Tod.
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
Benutzeravatar
wolfig_sys
DOS-Übermensch
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 18:32

Re: Compaq LTE (8086)

Beitragvon wolfig_sys » Mi 7. Sep 2016, 19:57

Falls du Abwechselung brauchst,
ich habe ja noch den Highscreen Laptop mit dem Schienen-Scharnier,
den ich mehr schlecht als recht "repariert" habe.

Laptop lief,
Conner Festplatte wie üblich wieder zum laufen gebracht,
Laptop lief immernoch,
ausgelaufenen Elko im Diskettenlaufwerk gewechselt,
Laptop tod...

Ich selber zweifel sehr an meinen Software künsten,
diesen Softswitch mechanismus wieder zum laufen zu bekommen.
Auch wenn auf dem Board mehr oder weniger alle Lötpunkte schön aufgereiht
für einen 8-Bit ISA Slot da sind (steht sogar XT-Bus drüber).

Wenn ich so beobachte, wie ihr die LTEs versucht zu retten.
Ich sehe auf den Bildern der LTE Platinen nur Loch an Loch und hält doch.
Wie könnt ihr da überhaupt was finden.
Wie könnt ihr das überhaupt flicken?!
0xDEADBEEF

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste