Compaq Armada Laptops

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Benutzeravatar
Daryl_Dixon
DOS-Übermensch
Beiträge: 1333
Registriert: Di 30. Jun 2015, 19:35

Re: Compaq Armada Laptops

Beitragvon Daryl_Dixon » So 1. Mai 2016, 10:31

Nadjell hat geschrieben:Zu den Armada-Einsteigern hast du recht glaube ich, wenn man erstmal verstanden hat wie Compaq diese Laptops konzipiert hat dann ist es auch einfach. Es ist halt nicht der herkömmliche weg..... ob man das nun gut findet oder nicht ich finde es charmant ... ;) ... Der Laptop mit dem ich das grade alles erarbeitet habe ich der 1750er und ich muss sagen das ich das optische Design fantastisch finde !

ja Nadjell das sehe ich auch so! Das Design ist super - nicht so wie aus der Ziegelform gegossen wie
bei den meisten anderen ^^ und die kleinen Eigenheiten sind durchaus charmant. Ich finde auch die
Modellvielfalt gigantisch!

Manawyrm hat geschrieben:Ich gehöre seit kurzem jetzt auch zu den Besitzern dieser schönen Stücke Technik :-) Ich habe mir die Tage eher zufällig für sehr schmales Geld bei ebay ein sehr schönes Armada 1540D geschossen. Windows 98 hab ich drauf, habe auch noch ne PCMCIA-WLAN-Karte und ne schicke ISDN-Karte gefunden. Ansonsten volle RAM-Ausstattung (80MiB) und IIRC 6 GiB HDD.


oh ein sehr schönes Modell, Tobias! Herzlichen Glückwunsch! Jo COMPAQ war da sehr innovativ zu
dieser Zeit. Es wurden anscheinend sehr sehr viele Armadas verkauft und die Ersatzteile wurden länger
produziert als bei vielen Konkurrenzprodukten. Das sieht man auch wieviele Neuteile zBs in der Bucht
noch angeboten werden. Und man kann die Armadas sehr gut "schlachten", was ebenfalls das Angebot
an Ersatzteilen erhöht. Ich denke, die Armadas haben eine größere Fangemeinde als man zunächst an-
nehmen möchte.

vG; Daryl_Dixon
Hier gehts zu den Angeboten in meinem Flohmarkt :arrow: Daryl_Dixon's Flohmarkt
Benutzeravatar
Manawyrm
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 93
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 21:03
Wohnort: Alfeld (Leine)
Kontaktdaten:

Re: Compaq Armada Laptops

Beitragvon Manawyrm » So 1. Mai 2016, 18:26

Finger weg von Kingspec, wenn hol dir lieber ne Transcend.

Das war genau die Aussage, die ich haben wollte! :)
Danke!

Ersatzteile wurden länger produziert

Ja, habe mich bei ebay auch positiv erschrocken wie gut da das Angebot aussieht :-)


Muss mir noch überlegen, wie ich Dual-Boot DOS/3.11 und Windows 98 hinbiege, aber das wird schon gehen.

Zum Thema Festplatten: Ich habe aus Interesse gerade mal das Teil aufgemacht und festgestellt, dass die HDD 2002 schon mal getauscht wurde, durch eine halbwegs neue 30 GiB IBM TravelStar. Unter 98 allerdings sehe ich davon nur 8 GiB (genauergesagt 7553 MiB). Ist das ein Limit von 98SE, oder ein Limit vom BIOS des Rechners? Oder schlicht eine Fehlkonfiguration desjenigen, der die neue Platte eingebaut hat?

Viele Grüße,
Tobias
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7880
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Compaq Armada Laptops

Beitragvon matze79 » So 1. Mai 2016, 18:28

Vermute mal derjenige hat schlichtweg die BIOS Limits übernommen,
und so nur einen Teil der Kapazität genutzt.
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
Benutzeravatar
Manawyrm
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 93
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 21:03
Wohnort: Alfeld (Leine)
Kontaktdaten:

Re: Compaq Armada Laptops

Beitragvon Manawyrm » So 1. Mai 2016, 18:30

Meinst, ich kann einfach mal die Setup-Floppy (eine Seite vorher im Thread) auf ne Floppy packen und da mit rumspielen, oder mach ich da mehr kaputt, als mir lieb wäre?
Gibt es für das Teil ein Equiv. zu BIOS/Firmware-Updates?

EDIT: Sehr ärgerlich: Ich scheine gerade mit gammligen alten Floppys die Schreib-Lese-Köpfe verdreckt zu haben.
Zumindest beim schreiben bekomme ich dauerhaft Write-Errors. Auch Isopropanol & Q-Tips halfen (zumindest gerade) nicht.
Ideen?
EDIT2: Tatsächlich scheinen alle Floppys, die ich gerade griffbereit habe, kaputt zu sein. Mit ner neuen aus der Packung gehts. WTH....

Ich brenn mir jetzt erstmal die beiden BIOS-Floppys auf CD. Etwas verschwenderisch, aber naja.
Benutzeravatar
Dekay
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 153
Registriert: Mi 15. Jun 2005, 09:32
Wohnort: München

Re: Compaq Armada Laptops

Beitragvon Dekay » Do 19. Apr 2018, 12:24

Ich hab ein Compaq Armada 4120 von jemand hier aus dem Forum geschenkt bekommen. :D
Inzwischen konnte ich es soweit restaurieren, dass es läuft. Die Diagnostic Partition habe ich zwar
inzwischen hinbekommen. (Muss die erste Partition sein, also erst mal alle partitionen weg).
Nur wenn ich ein Compaq MS-DOS 5.0 installiere, will die Partition nicht mehr funktionieren.
Wenn ich dann die Diagnostic Partition reinstalliere geht sie zwar wiede, aber dafür ist dann DOS
nicht mehr bootbar. Ich kanns mir im Augneblick also nur aussuchen, ob ich ins BIOS will oder
von der Platte booten :(
Ich meine Compaq MS-DOS war in der Versio 5.0 das letzte. Bisher kein 6er gesehen...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste