Roland SC 55

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Roland SC 55

Beitragvon FGB » Fr 1. Apr 2016, 18:09

Super, dann läuft ja alles :like:
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
FatBoy2050
BIOS-Flasher
Beiträge: 387
Registriert: So 14. Feb 2016, 17:55

Re: Roland SC 55

Beitragvon FatBoy2050 » Fr 1. Apr 2016, 18:17

Nicht ganz. Aus dem SC55 kommt immer noch nichts.
Ich bekomme nur aus der Soundkarte direkt einen Sound.
FatBoy2050
BIOS-Flasher
Beiträge: 387
Registriert: So 14. Feb 2016, 17:55

Re: Roland SC 55

Beitragvon FatBoy2050 » Fr 1. Apr 2016, 18:21

Bei meinem System handelt es sich um einen 386`er von UHER mit eingebauten Boxen. Die internen Boxen sind
über Cinch auf Klinke angeschlossen. Über den Joystickport ist der SC 55 angeschlossen, externe Boxen werden hier
ebenfalls per Cinch angeschlossen.

Ich habe dann bei DOOM einmal den Midi und Sound Canvas getestet. Es klappt nicht, hier kommt nix. Ausserdem
habe ich DOOM über Soundblaster gestartet, und dann lief auch der Sound mit den Effekten einwandfrei.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Roland SC 55

Beitragvon FGB » Fr 1. Apr 2016, 18:47

Bitte benutze zukünftig die Editierfunktion anstelle von Doppelpostings, dass macht das Lesen übersichtlicher.

Du hast den SC-55 an einer SoundBlaster AWE32 angeschlossen, nicht wahr? Welche Modellnummer hat die Soundkarte genau (CT****) ?

Funktioniert die Musik, wenn du bei Doom im SETUP "AWE 32" als Musikquelle auswählst?

Geh mal ins AWE-Verzeichnis und führe mit DIAGNOSE eine Diagnose aus, dort wird dir auch der Midiport angezeigt (Standard ist 330H). Mache am Ende den Soundtest für AWE-Synthesized Music. Das testet dann den Wavetableteil der Soundkarte (nicht den externen SC-55 Wavetable). Wenn dort alles läuft, schauen wir weiter.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
FatBoy2050
BIOS-Flasher
Beiträge: 387
Registriert: So 14. Feb 2016, 17:55

Re: Roland SC 55

Beitragvon FatBoy2050 » Fr 1. Apr 2016, 19:01

Ich nun mal folgendes gemacht. Sound - General MIDI
Effekte - Soundblaster

Den SC 55 habe ich ebenfalls auf Midi eingestellt. Und siehe da? Es kommt eine Musik, keine Ahnung
ob das die korrekte ist (habe das Gefühl es fehlt was!?)
Ich teste mal ein anderes Spiel.

Als Soundkarte habe ich eine Soundblaster 64Gold.

Wenn ich nun hingehe und Monkey Island starte, dann hört sich das so übel an :-(
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Roland SC 55

Beitragvon FGB » Fr 1. Apr 2016, 19:17

FatBoy2050 hat geschrieben:Ich nun mal folgendes gemacht. Sound - General MIDI
Effekte - Soundblaster

Den SC 55 habe ich ebenfalls auf Midi eingestellt. Und siehe da? Es kommt eine Musik, keine Ahnung
ob das die korrekte ist (habe das Gefühl es fehlt was!?)
Ich teste mal ein anderes Spiel.

Als Soundkarte habe ich eine Soundblaster 64Gold.

Wenn ich nun hingehe und Monkey Island starte, dann hört sich das so übel an :-(



Es dreht sich ein wenig im Kreis. Bitte alle Fragen beantworten :-)
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
FatBoy2050
BIOS-Flasher
Beiträge: 387
Registriert: So 14. Feb 2016, 17:55

Re: Roland SC 55

Beitragvon FatBoy2050 » Fr 1. Apr 2016, 19:27

Ich habe hier mal das Midikabel getauscht und zum testen Monkey Island2 aufgespielt. Ich höre nun m.E. passable
Musik. Also es kommt jetzt etwas an. Allerdings stimmen die Instrumente irgendwie nicht, höert sich im Vergleich
zum Original etwas anders an.

Ich habe eine AWE 64 Gold Soundblaster.

Diagnose ergibt folgendes. DSP version: 4.16
Baae I/O 220H Wave table 620H
Benutzeravatar
Heilbar
DOS-Übermensch
Beiträge: 1678
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 07:25
Wohnort: Hamburg

Re: Roland SC 55

Beitragvon Heilbar » Fr 1. Apr 2016, 20:27

ehy Boy.....
das sind völlig ungewöhnliche Probleme...die so auch nicht zu beherrschen sein werden.
Du musst einen großen Teil selber lösen.....sonst kommt das irgendwann wie eine Verarschung rüber :-)
FGB ist dir schon echt nah an allen erdenklichen Lösungen .....nun mach auch mal selber was :-) ...Lesen, studieren, umsetzen.
FatBoy2050
BIOS-Flasher
Beiträge: 387
Registriert: So 14. Feb 2016, 17:55

Re: Roland SC 55

Beitragvon FatBoy2050 » Fr 1. Apr 2016, 20:54

Was meinst denn was ich hier am rotieren bin. Mehr geht nicht mehr. Habe die komplette Platte gelöscht und alles
neu installiert. Mal sehen ob das nun etwas bringt.
FatBoy2050
BIOS-Flasher
Beiträge: 387
Registriert: So 14. Feb 2016, 17:55

Re: Roland SC 55

Beitragvon FatBoy2050 » Fr 1. Apr 2016, 21:37

Das Problem hier ist das die Treiber anscheinend nicht richtig installiert wurden. Ich wollte dann eben die CD
für die Soundblaster komplett neu aufspielen, aber die CD bleibt immer an einer Stelle hängen. Kann alles nicht
möglich sein, habe so langsam keine Lust mehr, echt frustrierend. :-(
Benutzeravatar
Heilbar
DOS-Übermensch
Beiträge: 1678
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 07:25
Wohnort: Hamburg

Re: Roland SC 55

Beitragvon Heilbar » Fr 1. Apr 2016, 22:36

FatBoy2050 hat geschrieben:Das Problem hier ist das die Treiber anscheinend nicht richtig installiert wurden. Ich wollte dann eben die CD
für die Soundblaster komplett neu aufspielen, aber die CD bleibt immer an einer Stelle hängen. Kann alles nicht
möglich sein, habe so langsam keine Lust mehr, echt frustrierend. :-(


Eventuell ist ja was mit deinem Datenträger/Laufwerk beschädigt?
Die SB Software lässt sich sogar ohne eine creative installieren. Wenn etwas mit den freien Ressourcen nicht stimmt....merkst du das das nicht an Installation-Fehlern....sondern an der fehlenden Ausgabe.????
Nimm doch mal ne downgeloadete Software, brenn sie und schließ ein externes CD an.
Oder ist das zu harter Tobak..... :-)
Aber verlier nicht den Mut.
robot1

Re: Roland SC 55

Beitragvon robot1 » Fr 1. Apr 2016, 22:39

Wenn ich die verschiedenen Postings richtig lese, hast Du das Wichtigste doch schon erreicht:
Es kommen MIDI-Signale am SC-55 an. Damit sind die Soundblaster-Konfiguration und die Verkabelung abgehakt.

Ich bin mir sehr sicher, dass schon mehrfach die folgenden Dinge geschrieben oder angedeutet wurden:

-Monkey Island 2 kann auf dem SC-55 nicht perfekt klingen, dafür wurde der Soundtrack nicht komponiert. Nur auf dem MT-32 wird man authentische Musik bekommen. --> Anmerkung: auf amoretro.de hat FGB den Monkey Island 2 Titelsong sicher auch für das SCB-7/SCB-55 aufgenommen. Dort kannst Du reinhören, wie es sich auf Deinem SC-55 anhören sollte

-Wirklich toll sollte sich mit dem SC-55 Lucasarts Tie Fighter anhören (General MIDI auswählen). Im Installer zu diesem Spiel gibt es eine Experten-Soundkarten-Konfiguration. Da kannst Du General Midi und den Port einstellen, Test Music anwählen und weißt gleich bescheid.
Benutzeravatar
Heilbar
DOS-Übermensch
Beiträge: 1678
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 07:25
Wohnort: Hamburg

Re: Roland SC 55

Beitragvon Heilbar » Fr 1. Apr 2016, 22:46

robot1 hat geschrieben:Wenn ich die verschiedenen Postings richtig lese, hast Du das Wichtigste doch schon erreicht:
Es kommen MIDI-Signale am SC-55 an. Damit sind die Soundblaster-Konfiguration und die Verkabelung abgehakt.

Ich bin mir sehr sicher, dass schon mehrfach die folgenden Dinge geschrieben oder angedeutet wurden:

-Monkey Island 2 kann auf dem SC-55 nicht perfekt klingen, dafür wurde der Soundtrack nicht komponiert. Nur auf dem MT-32 wird man authentische Musik bekommen. --> Anmerkung: auf amoretro.de hat FGB den Monkey Island 2 Titelsong sicher auch für das SCB-7/SCB-55 aufgenommen. Dort kannst Du reinhören, wie es sich auf Deinem SC-55 anhören sollte

-Wirklich toll sollte sich mit dem SC-55 Lucasarts Tie Fighter anhören (General MIDI auswählen). Im Installer zu diesem Spiel gibt es eine Experten-Soundkarten-Konfiguration. Da kannst Du General Midi und den Port einstellen, Test Music anwählen und weißt gleich bescheid.

genau....und kompetenter Beitrag.
....wie leicht wäre es diese Kiste von FatBoy2050 ein zu richten.....wenn sie hier in meinem Zimmer stände.
aber diese Ferndiagnose....ist schon irgendwie Hilflos
FatBoy2050
BIOS-Flasher
Beiträge: 387
Registriert: So 14. Feb 2016, 17:55

Re: Roland SC 55

Beitragvon FatBoy2050 » Fr 1. Apr 2016, 23:15

Ich versuche zunächst mal die CD zu installieren. Gehe jetzt hin und tausche das CD Rom Laufwerk. Ich vermute das die Soundkarte nicht richtig konfiguriert ist. Denn wenn ich z.B. Monkey island starte, dann sollten doch zumindest die richtigen Instrumente gespielt werden, oder!?

naja, und das ist bei mir eben nicht der Fall. Wenn ich die ganzen youtube Videos verfolge, dann sehe ich das an dem SC nichts eingestellt werden muss.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Roland SC 55

Beitragvon FGB » Fr 1. Apr 2016, 23:57

FatBoy2050 hat geschrieben:Ich versuche zunächst mal die CD zu installieren. Gehe jetzt hin und tausche das CD Rom Laufwerk. Ich vermute das die Soundkarte nicht richtig konfiguriert ist. Denn wenn ich z.B. Monkey island starte, dann sollten doch zumindest die richtigen Instrumente gespielt werden, oder!?

naja, und das ist bei mir eben nicht der Fall. Wenn ich die ganzen youtube Videos verfolge, dann sehe ich das an dem SC nichts eingestellt werden muss.


Es dreht sich weiter im Kreis...
VIelleicht waren die Videos waren schlecht / zu lang / zu umständlich oder du hast dieses Detail verpasst. Es wäre vielleicht auch besser, wenn du dich auf eine Hilfestellung konzentrierst und diese erstmal ausschöpfst, statt parallel durch andere Quellen eher mehr Konfusion zu sammeln oder zu Verzweiflungsmaßnahmen zu greifen (Festplatte löschen). Dein Problem ist nicht wirklich komplex. Es geht um eine einfach zu konfigurierende Soundkarte und ein Midi-Modul, dass einfach nur angeschlossen werden muss. Wir bekommen das schon hin :like:

Also nochmal:
Monkey Island ist, wie mehrfach hier geschrieben, für MT-32 und nicht für General Midi (SC-55) komponiert. Du musst vorher deinen SC-55 in den MT-32 Modus setzen, dann klingts auch OK. Im normalen Modus ist es normal, dass Monkey Island komisch klingt - so wie es komisch wäre, wenns normal klingt (sorry, der Joke lag mir auf den Lippen ;-) ). Du kannst das Gerät z.B. mit dem Midiplayer GSPLAY in den MT32 Modus setzen, d.h. GSPLAY sendet einen SYSEX-Befehl an den SC-55 und der SC-55 mappt seine General Midi Instrumente so, dass sie der Standardbelegung des MT-32 entsprechen. Dann klingts mit dem SC-55 auch nicht mehr komisch.

Du kannst auch ohne den SC-55 mit dem SoundBlaster 64 was AWEUTIL mit der Option /EM:MT32 laden, dann klappt das Spiel auch ganz ohne SC-55 in passabler Musikqualität.

Ob du für General Midi zum Testen nun TIEFIGHTER nimmst oder wie von mir vorgeschlagen DOOM ist für den Test unerheblich. Du wirst in jedem Fall ordentliche Musik hören, wenn alles richtig funktioniert. Eine falschklingendes Melodie kannst du selbst durch Quervergleiche ausschließen. Es gibt außer meiner Website ETLICHE Quellen für Vergleiche. Nimm einfach einen Referenz-Roland deiner Wahl: Ob SCB-7, SCB-55, SC-55 oder Maestro 32/96 und vergleiche die Melodien mit dem Output deiner Soundkarte.

Du solltest auch fehlerhafte Installationen von korrupten CDs selbstständig ausschließen, indem du Treibersoftware aus guten Quellen (wurden bereits genannt) herunterlädst. Creative hält für die AWE-Soundkarten auch DOS-Treiber vor, es ist kein großes Ding, einfach mal die Creative-Installer durchlaufen zu lassen. Der Plug&Play Manager zum initialisieren der Karte reicht aus, um dein Setup vollständig in Betrieb zu nehmen. Es kann aber auch sein,dass sich die Programme bei dir aus anderen Gründen aufhängen - es muss ja nicht an den CDs liegen.

Zum weiterhelfen gib mal die Ausgabe des DOS-Aufrufs von "CTCM" aus dem AWE-Verzeichnis durch. Darin sind dann Angaben zu finden, bei welcher Adresse dein SC-55 angesprochen wird.

Im Trüben herumstochern bringt hier nichts mehr.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste