PII 233 zu schnell für ältere Games?

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten

Re: PII 233 zu schnell für ältere Games?

Beitragvon S+M » Sa 4. Jun 2016, 17:19

Apollonios hat geschrieben:@phil

mach doch mal ein videos wie man das spiel auf p2 und p3 laufen bekommt und oder ein allgemeines Video wie man zu schnelle games auf neueren CPUs stabil zum laufen bekommt...!

Hat er doch schon mit seiner K6-"Zeitmaschine"?!
Das ist natürlich nur auf SuperSockel7 anwendbar, aber da das jeder weis, kann man ja einfach um P2 einen Bogen machen, falls einem das wichtig ist. Braucht man die Leistung eines P3 hat man wohl oder übel verloren ;-)
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 683
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: PII 233 zu schnell für ältere Games?

Beitragvon philscomputerlab » Sa 4. Jun 2016, 17:56

der_computer_sammler hat geschrieben:Die beste Version ist natürlich die für's CD32. Schnell, gleiche Grafik wie beim PC und die beste Musik. Aber anderes Thema. :-D


Na, also jetzt mal langsam :-)

Am mit analogem Joystick und Roland MT-32, also das ist schon ein feines Erlebnis.
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1275
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 09:40
Wohnort: Australien

Re: PII 233 zu schnell für ältere Games?

Beitragvon drzeissler » So 5. Jun 2016, 10:17

So jetzt wird es interessant :)

Ich habe hier etliche PII Prozessoren und das Soyo-Board kann per Bios den Multi (2x-8x) und den FSB (66-83) verstellen.
Ich habe jeweils einen PII-233 und einen PII-266, die tatsächlich auch 2x66 = 133 Mhz machen. Übertakten kann man die
aber anscheinen nicht. Das heißt bei 233 bzw. 266 ist dann schluss, dennoch nicht ganz uninteressant für eine Zeitmaschine.

Der Coder mit dem ich in Kontakt stehe, hatte einen Celeron der mit 200 oder 300 Mhz laufen lassen. Das habe ich mit all
meinen Celeron nicht hinbekommen, selbst der ohne Cache lässt sich nicht verstellen.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 2943
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: PII 233 zu schnell für ältere Games?

Beitragvon drzeissler » So 5. Jun 2016, 10:35

gerade eben noch einen SL28R gefunden. Somit 133-300 Mhz möglich :)
Ist aber ein ganz schöner Hitzkopf :)
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 2943
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: PII 233 zu schnell für ältere Games?

Beitragvon S+M » Sa 11. Jun 2016, 15:45

drzeissler hat geschrieben:gerade eben noch einen SL28R gefunden. Somit 133-300 Mhz möglich :)
Ist aber ein ganz schöner Hitzkopf :)

Mein 333Mhz Deschutes lief von 2*66MHz bis 4*100Mhz ;-)
(bei mehr ist vermutlich der 2nd-Cache ausgestiegen)
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 683
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: PII 233 zu schnell für ältere Games?

Beitragvon drzeissler » Sa 11. Jun 2016, 19:21

Kannst Du mal bitte nachsehen, was auf dem für ein Code steht.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 2943
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: PII 233 zu schnell für ältere Games?

Beitragvon drzeissler » Sa 11. Jun 2016, 19:21

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein SS7 besser ist als ein PII 133 bis 333.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 2943
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: PII 233 zu schnell für ältere Games?

Beitragvon S+M » Sa 11. Jun 2016, 19:41

drzeissler hat geschrieben:Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein SS7 besser ist als ein PII 133 bis 333.


Flexibler ist und bleibt er, aufgrund seiner Cache-Stufen :idea: und natürlich der vielen CPUs, die man darauf betreiben kann.
Auch der Leistungsbereich ist dank der K6Plus CPUs relativ weitläufig (und bequem im Betrieb änderbar).

Hier hast du einen Leistungsvergleich:
https://www.vogons.org/viewtopic.php?f=46&t=37039

Kurz zusammengefasst:
Ein K6-III+ auf 550Mhz (so schnell kann man ihn quasi immer übertakten) ist im Schnitt etwas langsamer als ein P2-400Mhz.

Aus persönlicher Erfahrung kann ich aber sagen, dass ein P2 auf 133Mhz weniger Speed-Probleme macht, als ein K6-III+ auf 133Mhz (beim K6-III+ laufen manche Routinen viel schneller ab als andere im Gegenzug zum P2 und verzerren daher die Arbeitsgeschwindigkeit der CPU). Allerdings kann man sich da beim K6-III+ über die Caches viel besser helfen.
Dateianhänge
P2_unlocked.JPG
P2_unlocked.JPG (53.08 KiB) 811-mal betrachtet
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 683
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: PII 233 zu schnell für ältere Games?

Beitragvon drzeissler » Do 18. Mai 2017, 20:48

Zum Thema wingcommander1 und slowdown http://www.wcnews.com/chatzone/threads/ ... -at.27666/

You may also trick the SM2.exe into being a WC.exe, so you can play the original campaign with speed limiter enabled.
There are sideeffects, however. I think Paladin was replaced by another pilot. And also, the Dralthi looks different and has different weapons IIRC.


SM2.exe in wc.exe umbennen, das kannte ich auch noch nicht.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 2943
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Vorherige

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste